Rechtsprechung
   OLG Jena, 16.06.2014 - 3 W 184/14   

Volltextveröffentlichungen (7)

  • rechtsportal.de

    GBO § 22 ; BGB § 2033
    Rechtsfolgen des Erwerbs aller Erbanteile durch mehrere in Bruchteilsgemeinschaft verbundene Personen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig) (Volltext und Leitsatz)
  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Erwerb aller Erbanteile durch mehrere in Bruchteilsgemeinschaft verbundene Personen hinsichtlich Auflösung der Erbengemeinschaft

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Thüringer Oberlandesgericht (Leitsatz)

    Grundbuchberichtigung; Erbanteile; Bruchteilsgemeinschaft

  • Jurion (Kurzinformation)

    Zwischen Voreigentümern bestehende Erbengemeinschaft wird nicht durch Erwerb der Erbanteile beendet

Besprechungen u.ä. (2)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Folgen des Erwerbs aller Erbanteile einer Erbengemeinschaft durch mehrere Personen

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Folgen des Erwerbs aller Erbanteile einer Erbengemeinschaft durch mehrere Personen

Sonstiges (2)

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Keine Auflösung der Erbengemeinschaft bei Erwerb aller Erbteile durch mehrere in Bruchteilsgemeinschaft verbundene Personen" von Prof. Dr. Olaf Werner, original erschienen in: ZEV 2014, 603 - 605.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Erwerb aller Erbanteile im selben Bruchteilsverhältnis - BGB § 2033; GBO § 22" von NotarAss. Dr. Dirk-Ulrich Otto, original erschienen in: NotBZ 2015, 26 - 27.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FGPrax 2014, 197
  • FamRZ 2015, 168



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • BGH, 22.10.2015 - V ZB 126/14  

    Grundbucheintragung: Erwerb der Erbteile einer Erbengemeinschaft durch mehrere

    Das Beschwerdegericht, dessen Entscheidung u.a. in MittBayNot 2015, 323 veröffentlicht ist, meint, die Veräußerung sämtlicher Miteigentumsanteile an die Beteiligten habe die gesamthänderische Bindung des Eigentums nicht entfallen lassen, so dass es zur Begründung von Bruchteilseigentum an dem zum Nachlass gehörenden Grundstück einer Auflassung bedürfe.

    Zutreffend legt das Beschwerdegericht zugrunde, dass über einen Erbteil auch in Bruchteilen verfügt werden kann (ganz hM, vgl. nur Senat, Urteil vom 28. Juni 1963 - V ZR 15/62, NJW 1963, 1610, 1611; Staudinger/Werner, BGB [2010], § 2033 Rn. 7; Lange, Erbrecht, 2011, § 56 Rn. 23; jeweils mwN; skeptisch Otto, NotBZ 2015, 26, 27 mwN) und dass die Überführung eines im Gesamthandseigentum stehenden Nachlassgrundstücks in Bruchteilseigentum der Auflassung bedarf (vgl. Senat, Beschluss vom 9. Juli 1956 - V BLw 11/56, BGHZ 21, 229, 231; OLG München, FamRZ 2012, 154 f. mwN).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht