Rechtsprechung
   OLG Jena, 20.12.2004 - 9 W 398/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,6770
OLG Jena, 20.12.2004 - 9 W 398/04 (https://dejure.org/2004,6770)
OLG Jena, Entscheidung vom 20.12.2004 - 9 W 398/04 (https://dejure.org/2004,6770)
OLG Jena, Entscheidung vom 20. Dezember 2004 - 9 W 398/04 (https://dejure.org/2004,6770)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,6770) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Thüringer Oberlandesgericht

    § 91 Abs. 2 S. 1 ZPO
    Kostenerstattung eines auswärtigen Anwalts (Rechtsabteilung)

  • Judicialis

    Kostenerstattung eines auswärtigen Anwalts (Rechtsabteilung)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZPO § 91 Abs. 2 S. 1
    Kostenerstattung von Mehrkosten eines auswärtigen Anwalts

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verfahrensrecht - Erstattung der Reisekosten des auswärtigen Rechtsanwaltes

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Thüringer Oberlandesgericht (Leitsatz)

    § 91 Abs. 2 S. 1 ZPO
    Kostenerstattung eines auswärtigen Anwalts (Rechtsabteilung)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Erstattungsfähigkeit der von einem auswärtigen Prozessbevollmächtigten verursachten Reisekosten ; Zulässigkeit einer Inanspruchnahme eines am Wohnsitz bzw. Geschäftssitz ansässigen Rechtsanwalts im Falle der Klage oder Verklagung der Partei in einem fremden ...

  • Thüringer Oberlandesgericht (Leitsatz)

    Rechtsabteilung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Naumburg, 11.11.2005 - 10 U 26/05

    Zum rechtsmißbräuchlichen Verhalten i.S.d. § 8 Abs. 4 UWG und zur Annahme der

    Lagert es bestimmte abgrenzbare, insbesondere rechtlich schwierige Sachen aus, so ist auch dies der Planungs- und Entscheidungshoheit des Unternehmens überlassen und lässt die Erstattungsfähigkeit der Anwaltskosten unberührt (vgl. Thüringer OLG, Beschluss vom 20.12.2004, Geschäftszeichen 9 W 398/04).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht