Rechtsprechung
   OLG Jena, 27.06.2011 - 1 Ws 237/11, 1 Ws 242/11   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Thüringer Oberlandesgericht

    Strafverfahrensrecht, Adhäsionsverfahren , Antragsberechtigung, Insolvenzverwalter

  • zip-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Adhäsionsantrag des Insolvenzverwalters nur bei Schädigung des Schuldnervermögens nach Insolvenzeröffnung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verletzteneigenschaft des Insolvenzverwalters im Adhäsionsverfahren

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Schädigung nach der Insolvenzeröffnung als Voraussetzung für die Anwendung des § 403 StPO; Antragsberechtigung eines Insolvenzverwalters nach § 403 StPO bei Schädigung eines Insolvenzschuldners vor der Insolvenzeröffnung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2012, 547
  • ZIP 2012, 484
  • NStZ 2012, 350
  • NZI 2012, 105



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • OLG Köln, 16.10.2014 - 2 Ws 396/14  

    Akteneinsichtsrecht des Insolvenzverwalters im Strafrecht

    Dabei kann dahinstehen, ob der Insolvenzverwalter als Verletzter im Sinne von § 406e Abs. 1 StPO anzusehen ist (zutreffend ablehnend: OLG Frankfurt, NJW 1996, 1484; OLG Hamm, NStZ-RR 1996, 11; OLG Jena, NStZ 2012, 350; offen gelassen von: LG Hildesheim, Beschluss vom 26. März 2007 - 25 Qs 17/06 -, juris), denn unter keinem Gesichtspunkt kann ein berechtigtes Interesse an der Einsichtnahme in Akten und Beweismittel festgestellt werden.
  • OLG Koblenz, 07.05.2014 - 2 Ws 228/14  

    Nebenklagekosten: Pflicht des Angeklagten zur Tragung der notwendigen Auslagen

    Die hierfür angeführte Entscheidung des Thüringischen Oberlandesgerichts 1 Ws 237/11 v. 27. Juni 2011 (NStZ 2012, 350) betraf nicht die Voraussetzungen des § 472 Abs. 1 StPO, sondern die Frage, unter welchen Voraussetzungen ein Anschluss als Nebenkläger auch bei Nicht-Katalogtaten gemäß § 395 Abs. 3 StPO möglich ist.
  • LG Essen, 21.12.2016 - 35 KLs 35 Js 162/13  
    Überwiegend wird jedoch die Ausdehnung des Antragsrechts nach § 403 StPO auf den Insolvenzverwalter in dieser Konstellation abgelehnt (vgl. etwas OLG Frankfurt, Beschluss vom 15.05.2006, Az.: 3 Ws 466/06, 3 Ws 507/06; OLG Thüringen, Beschluss vom 27.06.2011, Az.: 1 Ws 237/11, 1 Ws 242/11, zitiert nach juris; Meyer-Goßner, a.a.O., m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht