Rechtsprechung
   OLG Köln, 07.01.2014 - 15 U 86/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,6532
OLG Köln, 07.01.2014 - 15 U 86/13 (https://dejure.org/2014,6532)
OLG Köln, Entscheidung vom 07.01.2014 - 15 U 86/13 (https://dejure.org/2014,6532)
OLG Köln, Entscheidung vom 07. Januar 2014 - 15 U 86/13 (https://dejure.org/2014,6532)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,6532) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Reichweite der zulässigen Medienberichterstattung über prominente Personen; Grundsätze zur Abwägung des Berichterstattungsinteresses der Presse gegenüber dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht des Betroffenen

  • kanzlei.biz

    Prominente müssen Berichterstattung über Kuss in einer Diskothek nicht hinnehmen

  • kanzlei-rader.de

    Zum Überwiegen des Persönlichkeitsschutzes bei Wort- und Bildberichterstattung über Küsse Prominenter auf einer "After-Show-Party” - Der "Knutsch-Schraubstock”

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Grenzen der Medienberichterstattung über prominente Personen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Prominente muss Kussfotos nicht hinnehmen

  • Jurion (Kurzinformation)

    Unterlassungsanspruch eines Prominenten gegen Berichterstattung über intime Situation

  • schertz-bergmann.de (Kurzinformation und Auszüge)

    "Kussfotoverbot" für Schauspielerin

Besprechungen u.ä.

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Unterlassungsanspruch eines Prominenten gegen Berichterstattung über intime Situation

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2014, 1069
  • ZUM 2014, 806
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • OLG Köln, 21.02.2019 - 15 U 139/18

    Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts eines Prominenten durch

    Denn das Vorliegen einer berechtigten Privatheitserwartung bestimmt sich nach der ständigen Rechtsprechung (vgl. etwa Senat v. 22.03.2018 - 15 U 121/17, BeckRS 2018, 4123 Rn. 25; v. 22.11.2018 - 15 U 96/18, BeckRS 2018, 29811) ohnehin nicht allein nach dem subjektiven Empfinden, sondern nach den tatsächlichen (objektiven) Umständen und der deswegen "typischerweise" bestehenden Erwartung (so auch BGH v. 29.05.2018 - VI ZR 56/17, BeckRS 2018, 15541 Rn. 18; v. 01.07.2008 - VI ZR 243/06, NJW 2008, 3138; v. 17.02.2009 - VI ZR 75/08, GRUR 2009, 665; Senat v. 12.04.2018 - 15 U 131/17, n.v.; v. 12.01.2017 - 15 U 198/15, AfP 2017, 161, 163; v. 29.06.2017 - 15 U 162/16, n.v; v. 07.01.2014 - 15 U 86/13, NJW-RR 2014, 1069, 1070) - was im Einzelfall nicht immer einfach zu bemessen sein mag und wiederum stets der umfassenden Gesamtbetrachtung bedarf (vgl. die im Ergebnis zustimmende Meinung des Richters Cabral Barreto sowie des Richters Zupancic zu EGMR v. 24.06.2004 - 59320/00, NJW 2004, 2647, 2652).
  • LG Köln, 18.05.2016 - 28 O 417/15

    Rechtswidriger Eingriff einer Berichterstattung in die Privatsphäre einer

    Dies gilt nicht nur im Bereich der Bild-, sondern auch bei der Wortberichterstattung (OLG Köln, Urt. v. 7.1.2014 - 15 U 86/13; Urt. v. 25.11.2014 - 15 U 110/14).
  • OLG Köln, 18.04.2019 - 15 U 156/18

    Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts durch Berichterstattung in der

    Gerade im Hinblick auf intime Beziehungen des Betroffenen ist der Umfang der Selbstöffnung eher eng zu ziehen, so dass nicht jede Angabe über eine bestimmte Beziehung dazu führt, dass nunmehr über sämtliche (weitere) Beziehungen des Betroffenen berichtet werden darf (vgl. OLG Köln, Urt. v. 7.12.2017 - 15 U 74/17, AfP 2018, 443; OLG Köln, Urt. v. 7.1.2014 - 15 U 86/13, NJW-RR 2015, 1069).
  • LG Köln, 05.07.2017 - 28 O 9/17

    Zahlung einer Geldentschädigung wegen Verletzung des Rechts am eigenen Bild und

    Auch dies gilt nicht nur im Bereich der Bild-, sondern auch bei der Wortberichterstattung (OLG Köln, NJW-RR 2014, 1069, 1070).
  • OLG Köln, 22.03.2018 - 15 U 121/17

    Verletzung des Rechts am eigenen Bild durch Berichterstattung über den privaten

    Zwar ist auch bei kleineren Sportereignissen die Anwesenheit von (Presse-)Fotografen nicht auszuschließen und seit Verbreitung der Handykameras ohnehin fast immer und überall jedenfalls theoretisch mit Aufnahmen zu rechnen, doch kommt es vorliegend entscheidend darauf an, dass der Kläger als einfacher Zuschauer und Begleiter seiner an Krücken gehenden Tochter in diesem Moment der Entspannung außerhalb der Einbindung in die Pflichten des Berufs und des Alltags - anders etwa als bei einem die Pflichten des Alltags gerade erfüllenden Wocheneinkauf (dazu BGH v. 06.02.2018 - VI ZR 76/17, BeckRS 2018, 1728 Tz. 28) - nicht damit rechnen musste, damit sogleich an die Öffentlichkeit gezerrt zu werden (vgl. allg. zu solchen Privatheitserwartungen auch Senat v. 07.01.2014 - 15 U 86/13, NJW-RR 2014, 1069, 1070; v. 29.06.2017 - 15 U 162/16, n.v.).
  • OLG Köln, 25.11.2014 - 15 U 110/14

    Zulässigkeit der Presseberichterstattung über eine bislang nicht offenbarte

    Vielmehr nämlich muss "(d)ie Erwartung, dass die Umwelt die Angelegenheiten oder Verhaltensweisen in einem Bereich mit Rückzugsfunktion nur begrenzt oder nicht zur Kenntnis nimmt, ... situationsübergreifend und konsistent zum Ausdruck gebracht werden" (BGH, NJW 2004, 594, 595 mit Hinweis auf die Selbstkommerzialisierung BVerfGE 101, 361, 385 = NJW 2000, 1021, 1023 - Caroline von Monaco; Wenzel/von Strobl-Alberg , Recht der Wort- und Bildberichterstattung, 5. Aufl. 2003, Kap. 8 Rn. 75; Seitz , NJW 2000, 2167, 2168) Dies gilt nicht nur im Bereich der Bild-, sondern auch bei der Wortberichterstattung (Senat, Urt. v. 7.1.2014 - 15 U 86/13, NJW-RR 2014, 1069, 1070).

    Aus den vorgelegten Interviewäußerungen folgt nämlich eine durchaus defensive Öffnung des Beziehungslebens, die für sich genommen noch nicht zum Verlust des Schutzes der Privatsphäre gegenüber den Medien führt (vgl. insoweit Senat, NJW-RR 2014, 1069, 1071).

  • LG Köln, 28.10.2015 - 28 O 175/15

    Anspruch auf Unterlassung der Veröffentlichung von Presseartikeln über das

    Dies gilt nicht nur im Bereich der Bild-, sondern auch bei der Wortberichterstattung (OLG Köln, Urt. v. 7.1.2014 - 15 U 86/13; Urt. v. 25.11.2014 - 15 U 110/14).

    Aus den vorgelegten Interviewäußerungen folgt demnach - wenn überhaupt - eine durchaus defensive Öffnung des Beziehungslebens, die für sich genommen noch nicht zum Verlust des Schutzes der Privatsphäre gegenüber den Medien führt (vgl. insoweit OLG Köln, Urt. v. 7.1.2014 - 15 U 86/13; Urt. v. 25.11.2014 - 15 U 110/14).

  • LG Köln, 01.08.2018 - 28 O 282/17
    Dies gilt nicht nur im Bereich der Bild-, sondern auch bei der Wortberichterstattung (OLG Köln, Urt. v. 7.1.2014 - 15 U 86/13; Urt. v. 25.11.2014 - 15 U 110/14).
  • OLG Köln, 07.12.2017 - 15 U 74/17

    Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts bei sogenannter Selbstöffnung des

    Der Senat geht davon aus, dass aber gerade Liebesbeziehungen zu unterschiedlichen Personen ein typisches Beispiel für "Untergliederungen" in thematischer Hinsicht sein können und dass daneben - was auch das Landgericht nicht anders gesehen hat - dann auch noch graduell zwischen allgemeinen Aussagen und weiteren "Details" in Angaben zu (einzelnen) Liebesbeziehungen unterschieden werden kann (so letztlich auch bereits Senat v. 07.01.2014 - I-15 U 86/13, NJW-RR 2014, 1069 = juris Tz. 72 - Kussszene in Diskothek).
  • LG Köln, 01.06.2016 - 28 O 84/16

    Anspruch auf Erlass einer einstweiligen Verfügung gegen die Veröffentlichung

    Dies gilt nicht nur im Bereich der Bild-, sondern auch bei der Wortberichterstattung (OLG Köln, Urt. v. 7.1.2014 - 15 U 86/13; Urt. v. 25.11.2014 - 15 U 110/14).
  • OLG Köln, 09.06.2015 - 15 U 217/14

    Zulässigkeit der Presseberichterstattung über das äußere Erscheinungsbild eines

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht