Rechtsprechung
   OLG Köln, 11.02.2000 - Ss 616/99 - 28   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2000,8790
OLG Köln, 11.02.2000 - Ss 616/99 - 28 (https://dejure.org/2000,8790)
OLG Köln, Entscheidung vom 11.02.2000 - Ss 616/99 - 28 (https://dejure.org/2000,8790)
OLG Köln, Entscheidung vom 11. Februar 2000 - Ss 616/99 - 28 (https://dejure.org/2000,8790)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,8790) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Prüfungsumfang bei möglichem Vorliegen eines minder schweren Falles

  • rechtsportal.de

    Prüfungsumfang bei möglichem Vorliegen eines minder schweren Falles

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • StV 2001, 111
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Köln, 28.12.2000 - Ss 529/00

    Gewichtung des Schuldgehaltes einer abzuurteilenden Tat; Bewertung der

    Die Strafzumessung ist zwar ureigenste Aufgabe des Tatrichters (BGH NJW 2000, 3010 [3013]; BGH wistra 1982, 225); in Zweifelsfällen ist daher die Wertung des Tatrichters zu respektieren und bis an die Grenze des Vertretbaren hinzunehmen (BGH NStZ 1984, 360; SenE v. 14.03.2000 - Ss 90/00 - SenE v. 11.02.2000 - Ss 616/99 -).

    Das Revisionsgericht hat daher einzugreifen, soweit die Strafzumessungserwägungen in sich fehlerhaft sind oder wenn der Tatrichter die ihm nach § 46 StGB obliegende Pflicht zur Abwägung der für und gegen den Angeklagten sprechenden Umstände verletzt (BGH NJW 2000, 3010 [3013]; SenE v. 11.02.2000 - Ss 616/99 -).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht