Rechtsprechung
   OLG Köln, 11.06.2015 - 8 U 54/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,14465
OLG Köln, 11.06.2015 - 8 U 54/14 (https://dejure.org/2015,14465)
OLG Köln, Entscheidung vom 11.06.2015 - 8 U 54/14 (https://dejure.org/2015,14465)
OLG Köln, Entscheidung vom 11. Juni 2015 - 8 U 54/14 (https://dejure.org/2015,14465)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,14465) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Tilgungsbestimmung; Aufrechnung

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Tilgungsbestimmung; Aufrechnung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 362 Abs. 1; BGB § 366 Abs. 1
    Zulässigkeit der nachträglichen Verrechnung eines in einer Verkehrsunfallsache durch den gegnerischen Haftpflichtversicherer geleisteten Vorschusszahlung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Zulässigkeit der nachträglichen Verrechnung eines in einer Verkehrsunfallsache durch den gegnerischen Haftpflichtversicherer geleisteten Vorschusszahlung

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zulässigkeit der nachträglichen Verrechnung eines in einer Verkehrsunfallsache durch den gegnerischen Haftpflichtversicherer geleisteten Vorschusszahlung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Jurion (Kurzinformation)

    Wirksame Tilgungsbestimmung eines Kfz-Haftpflichtversicherers bei Regulierung eines Verkehrsunfalls

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Honorarmanagement: Aufforderung zur Tilgungsbestimmung kann Forderungsausfall verhindern" von RA/FAStR/FAArbR Jürgen F. Berners, original erschienen in: NWB 2016, 1673 - 1676.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2016, 252



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OLG Köln, 03.12.2015 - 3 U 15/15

    Anrechnung von Zahlungen auf Forderungen aus verschiedenen Werk- und

    Dazu reicht es aus, dass die bewirkte Leistung die allein geschuldete ist und daneben keine andere, gleichartige Schuld besteht, auf welche die Leistung daneben oder stattdessen erbracht worden sein könnte, und der Schuldner nicht selbst eine abweichende Bestimmung trifft (vgl. OLG Köln, Urteil vom 11.06.2015 - 8 U 54/14, zitiert nach juris, m. zahlr. w.N.).
  • OLG Düsseldorf, 17.02.2016 - U (Kart) 15/15

    Anforderungen an die Erfüllung einer titulierten Zahlungsverpflichtung

    Dies ist etwa der Fall, wenn die bewirkte Leistung die allein geschuldete ist und keine andere, gleichartige Schuld besteht, auf welche die Leistung daneben oder stattdessen erbracht worden sein könnte und der Schuldner nicht selbst eine abweichende Bestimmung trifft (ständige Rechtsprechung, vgl. etwa BGH, Urteil v. 17.7.2007 - X ZR 31/06 , NJW 2007, 3488 [3489] Rz. 17; OLG Köln, Urteil v. 11.6.2015 - I-8 U 54/14 , NJW 2016, 252 [254] Rz. 27 m.w.N.; vgl. auch Fetzer , in Münchener Kommentar zum BGB [MüKoBGB], 7. Aufl. [2016], § 362 Rz. 9).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht