Rechtsprechung
   OLG Köln, 12.06.2009 - I-6 U 215/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,2495
OLG Köln, 12.06.2009 - I-6 U 215/08 (https://dejure.org/2009,2495)
OLG Köln, Entscheidung vom 12.06.2009 - I-6 U 215/08 (https://dejure.org/2009,2495)
OLG Köln, Entscheidung vom 12. Juni 2009 - I-6 U 215/08 (https://dejure.org/2009,2495)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,2495) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • rabüro.de

    Zur Frage der Urheberrechtsverletzung durch Veränderung der Position der Tiere in einer Pferdegruppenskulptur

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UrhG § 97 Abs. 1 S. 1
    Verletzung des Urheberrechts durch Versetzung einer Gruppe von Pferdeskulpturen

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Verletzung des Urheberrechts durch Versetzung einer Gruppe von Pferdeskulpturen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • nrw.de PDF (Pressemitteilung)

    Pferdeskulptur vor dem Aachener Hauptbahnhof: OLG Köln verwirft Berufungen des Bildhauers und der Stadt Aachen

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Aachener Rösser

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Umsetzung einer Skulptur verletzt nicht Urheberrecht des Bildhauers

  • dr-bahr.com (Pressemitteilung)

    Bildhauer hat Anspruch auf Rückversetzung seines Werkes in Originalzustand

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Wechsel des Standorts einer Skulptur verletzt nicht zwingend Urheberrecht

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Standortwechsel einer Skulptur kann Urheberrecht verletzen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Rückversetzung an ursprünglichen Standort

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Verlegung des Standortes einer Skulptur verletzt nicht das Urheberrecht eines Künstlers - nur Formation einer aus mehreren Teil bestehenden Skulptur muss erhalten bleiben - Pferdeskulptur vor dem Aachener Hauptbahnhof durfte umgesetzt werden

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • GRUR-RR 2010, 182
  • ZUM 2010, 180
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Frankfurt, 12.07.2016 - 11 U 133/15

    Standortbezug eines Kunstwerkes

    Im Urheberrecht besteht grundsätzlich ein Änderungsverbot; der Urheber hat ein Recht darauf, dass das von ihm geschaffene Werk in seiner unveränderten Gestalt zugänglich gemacht wird (BGH, Urteil vom 1.10.1998-I ZR 104/96; OLG Köln, Urteil vom 12.06.2009 - 6 U 215/08 - Pferde-Plastik).
  • OLG Hamm, 12.04.2011 - 4 U 197/10

    Aufhebung und Zurückverweisung wegen Nichtvornahme eines beantragten Augenscheins

    Das Urheberrecht an einem Werk der bildenden Kunst kann, ohne dass das Werkstück selbst verändert wird, allein durch die Verbringung an einen anderen Standort beeinträchtigt werden, wenn die konkrete Umgebung den geistig-ästhetischen Gesamteindruck mitbestimmt (vgl. Senat a.a.O.; OLG Köln GRUR-RR 2010, 182).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht