Rechtsprechung
   OLG Köln, 13.10.2004 - 11 U 184/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,15352
OLG Köln, 13.10.2004 - 11 U 184/03 (https://dejure.org/2004,15352)
OLG Köln, Entscheidung vom 13.10.2004 - 11 U 184/03 (https://dejure.org/2004,15352)
OLG Köln, Entscheidung vom 13. Januar 2004 - 11 U 184/03 (https://dejure.org/2004,15352)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,15352) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Übernahme der Zahlung einer Bürgschaftssumme nach nicht fristgerechter Erfüllung der Gewährleistungsansprüche durch den Auftragnehmer als Annahme für eine Haftung des Bürgschaftsübernehmenden im selben Umfang wie die Sicherung des Auftraggebers in seinem Verhältnis zum ...

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verwertung einer Gewährleistungsbürgschaft nach Verjährungseintritt

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Verwertung einer Gewährleistungsbürgschaft nach Verjährungseintritt? (IBR 2005, 371)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BauR 2005, 1368 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Koblenz, 20.08.2012 - 12 U 705/11

    Mängelrüge rechtzeitig: Verjährung der Bürgschaftsforderung?

    Der Eintritt der Verjährung der gesicherten Forderung (Gewährleistung) und auch der Eintritt der Verjährung der Bürgschaftsforderung verhindern nämlich gemäß § 17 Nr. 8 S. 2 VOB/B in der hier maßgeblichen Fassung 2000 die Inanspruchnahme des Bürgen dann nicht, wenn die Mängel, auf denen die (Gewährleistungs-) Ansprüche des Auftraggebers beruhen, in unverjährter Zeit gegenüber dem Auftragnehmer gerügt worden sind (BGH in NJW 1993, 1131; BGH in NJW 1993, 1132; OLG Köln in BauR 2005, 1368; Kapellmann/Messerschmidt, VOB, 2. Aufl., § 17 VOB/B Rn. 232).

    Da die Bürgschaft danach auch den Zweck hat, den Auftraggeber unter den Voraussetzungen des § 17 Nr. 8 S. 2 VOB/B auch für verjährte Ansprüche zu sichern, gehören diese zu den nach der Bürgschaftsurkunde gesicherten Ansprüchen (so u. a. auch OLG Köln in BauR 2005, 1368).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht