Rechtsprechung
   OLG Köln, 14.02.2012 - I-15 U 125/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,122
OLG Köln, 14.02.2012 - I-15 U 125/11 (https://dejure.org/2012,122)
OLG Köln, Entscheidung vom 14.02.2012 - I-15 U 125/11 (https://dejure.org/2012,122)
OLG Köln, Entscheidung vom 14. Februar 2012 - I-15 U 125/11 (https://dejure.org/2012,122)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,122) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse (15)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Aus öffentlichen Gerichtsverhandlungen darf nicht uneingeschränkt berichtet werden / Der erzürnte Wetter-Moderator

  • internet-law.de (Kurzinformation)

    Berichterstattung aus öffentlicher Verhandlung nicht immer zulässig

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Beschränkungen der Medienberichterstattung über Vergewaltigungsprozesse

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Durch Berichterstattung aus mündlicher Verhandlung kann das allgemeine Persönlichkeitsrecht verletzt werden

  • lawblog.de (Kurzinformation)

    Medien dürfen nicht alles aus dem Gerichtssaal wiedergeben

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Berichterstattung aus öffentlicher Gerichtsverhandlung ist nicht uneingeschränkt zulässig

  • urheberrecht.org (Kurzinformation)

    Keine uneingeschränkte Berichterstattung aus öffentlicher Gerichtsverhandlung

  • lto.de (Kurzinformation)

    Medien dürfen nicht uneingeschränkt aus öffentlicher Verhandlung berichten

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Gerichtsberichterstattung nicht uneingeschränkt zulässig

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Berichterstattung aus öffentlicher Gerichtsverhandlung ist nicht uneingeschränkt zulässig

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Durch Berichterstattung aus Gerichtsverhandlung darf nicht die Intimsphäre des Beschuldigten verletzt werden

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Medien durften nicht über Details aus Kachelmanns Sexleben berichten

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Presseberichte über Sexleben eines prominenten Angeklagten

  • hoecker.eu (Kurzinformation)

    In Sachen Kachelmann liegen Urteilsgründe nun vor

  • 123recht.net (Pressemeldung)

    Gericht zieht Grenzen medialer Berichterstattung im Fall Kachelmann // Berichte müssen "zurückhaltend und ausgewogen" sein

Sonstiges (2)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des OLG Köln vom 14.02.2012, Az.: 15 U 125/11 (Unterlassungsanspruch gegen Berichterstattung zu Sexualleben im Rahmen eines Ermittlungs- und Gerichtsverfahrens)" von RA Martin W. Huff, original erschienen in: K&R 2012, 360 - 368.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des OLG Köln vom 14.02.2012, Az.: 15 U 125/11 (Unterlassungsanspruch gegen Berichterstattung zu Sexualleben im Rahmen eines Ermittlungs- und Gerichtsverfahrens)" von RA Martin W. Huff, original erschienen in: K&R 2012, 360 - 368.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • K&R 2012, 360
  • afp 2012, 178
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LG Köln, 30.09.2015 - 28 O 2/14

    Kachelmann gegen Springer

    und deren Rechtswidrigkeit wird auf das Urteil der Kammer vom 22.6.2011 (Az. 28 O 954/10, Anlage K 28) sowie auf das Urteil des OLG Köln vom 14.2.2012 (Az. 15 U 125/11, Anlage K 29) Bezug genommen.
  • OLG Dresden, 03.05.2012 - 4 U 1883/11

    Geldentschädigungsanspruch; Verdachtsberichterstattung

    Die Auffassung des Kammergerichts in den von den Beklagten zitierten Entscheidungen, bei denen es zudem nur um eine Streitwertfestsetzung ging (BeckRS 2011, 11000 und BeckRS 2011, 11004; a.A. allerdings OLG Köln, Urteil vom 14.2.2012 - 15 U 125/11 - juris), die Beeinträchtigung durch eine Internetveröffentlichung sei im Hinblick auf die auf dem Portal vorgenommenen Aktualisierungen generell niedriger anzusetzen, überzeugt schon wegen der im Gegenzug erheblich leichteren Zugriffs- und Recherchemöglichkeiten auf einen im Internet abrufbaren Artikel nicht.
  • OLG Köln, 14.02.2012 - 15 U 126/11

    Berichterstattung aus öffentlicher Gerichtsverhandlung ist nicht uneingeschränkt

    Sie ist Gegenstand eines Rechtsstreits zwischen dem Kläger und der Herausgeberin von "c.de" (LG Köln, 28 O 954/10; OLG Köln, 15 U 125/11).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht