Rechtsprechung
   OLG Köln, 14.07.2006 - 6 U 226/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,2717
OLG Köln, 14.07.2006 - 6 U 226/05 (https://dejure.org/2006,2717)
OLG Köln, Entscheidung vom 14.07.2006 - 6 U 226/05 (https://dejure.org/2006,2717)
OLG Köln, Entscheidung vom 14. Juli 2006 - 6 U 226/05 (https://dejure.org/2006,2717)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,2717) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • wbs-law.de
  • Judicialis
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Markenrechtliche Ansprüche wegen einer Verwechslungsgefahr der Marken "W.I.S." und "WISAG" aufgrund des Bestehens einer Irreführungsgefahr; Rückschluss auf die Rechtsform der "AG" durch die Verwendung der in einem Wort durchgängig in Großbuchstaben geschriebenen auf die ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Keine markenrechtliche Verwechslungsgefahr zwischen W.I.S und WISAG - keine Irreführung über Rechtsform durch großbuchstabige Unternehmensbezeichnung

  • rechtsportal.de

    Keine markenrechtliche Verwechslungsgefahr zwischen W.I.S und WISAG - keine Irreführung über Rechtsform durch großbuchstabige Unternehmensbezeichnung

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    "WISAG" - Irreführung über Unternehmensform durch Unternehmensbezeichnung?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsanwalt.com (Kurzinformation)

    Keine markenrechtliche Verwechslungsgefahr zwischen "W. I. S." und "WISAG"

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • GRUR-RR 2007, 163
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LG Stuttgart, 18.03.2010 - 17 O 446/09

    "Schleichbären" verletzen die Wort-/Bildmarke "Schleich"

    Die Irreführung kann insbesondere auch durch den Rechtsformzusatz erfolgen (vgl. OLG Köln, GRUR-RR 2007, 163, 165 - WISAG).

    Nach dem neueren Verbraucherleitbild begegnet der Verkehr Unternehmensbezeichnungen aber aufmerksamer, wenn es ihm darum geht, die Rechtsform eines Unternehmens festzustellen (OLG Köln, GRUR-RR 2007, 163, 165 - WISAG).

    Ein falscher Eindruck kann aber drohen, wenn der Zusatz optisch abgetrennt vom Firmenstamm erscheint (offen gelassen von OLG Köln, GRUR-RR 2007, 163, 165 - WISAG).

  • OLG Dresden, 21.04.2010 - 13 W 295/10

    Eintragungsfähigkeit einer GmbH mit der Bezeichnung "AG" in der Firma

    b) Ob der Argumentation des OLG Köln gefolgt werden kann, nach der der Verkehr (allgemein) zwischenzeitlich daran gewöhnt sei, mit einer großen Zahl unterschiedlicher Rechtsformen mit entsprechend vielschichtigen Unternehmensbezeichnungen umzugehen, und diesen aufmerksamer begegne (OLG Köln GRUR-RR 2007, 163, 165), kann dahinstehen.
  • LG Köln, 24.05.2016 - 33 O 51/16

    Anspruch auf Bestätigung einer einstweiligen Verfügung auf Unterlassung der

    In der von der Antragsgegnerin angeführten Entscheidung des OLG Köln vom 14.07.2006, 6 U 226/05, WRP 2007, 346, ging es um die Frage nach einer Verwechslungsgefahr einer Abkürzung mit Satzzeichen (W.I.S.) mit einer solchen, die nur aus Buchstaben bestand (WISAG); dort wurde dementsprechend eine Ähnlichkeit verneint.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht