Rechtsprechung
   OLG Köln, 14.09.2007 - 6 U 200/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,11691
OLG Köln, 14.09.2007 - 6 U 200/06 (https://dejure.org/2007,11691)
OLG Köln, Entscheidung vom 14.09.2007 - 6 U 200/06 (https://dejure.org/2007,11691)
OLG Köln, Entscheidung vom 14. September 2007 - 6 U 200/06 (https://dejure.org/2007,11691)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,11691) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.06.2010 - 13 B 645/10

    Hinreichend bestimmte Ordnungsverfügung bei einer durch den Verwaltungsakt

    Den zur Eigenschaft der Antragstellerin als Veranstalterin und Vermittlerin getroffenen Feststellungen steht auch nicht - soweit eingetreten - die Rechtskraftwirkung des Urteils des Oberlandesgerichts Köln vom 14. September 2007 - 6 U 200/06 - entgegen.
  • VG Düsseldorf, 20.05.2010 - 27 L 28/10

    Glücksspiel Veranstalter Konzern beherrschend

    Der Umstand, dass das Oberlandesgericht Köln mit soweit ersichtlich in diesem Punkt rechtskräftigem Urteil vom 14. September 2007 (Az.: 6 U 200/06) die wettbewerbsrechtliche Klage der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. oHG gegen die Antragstellerin und ihren damaligen Vorstand abgewiesen und zur Begründung unter anderem ausgeführt hat, dass nicht festgestellt werden könne, dass die betreffenden Beklagten selbst Sportwetten anbieten oder bewerben würden oder an dem streitgegenständlichen Wettangebot beteiligt seien, und auch nicht feststehe, dass sie sonst in irgendeiner Weise willentlich und adäquat kausal zu den beanstandeten Sportwetten beitrügen, führt zu keiner anderen Betrachtung.
  • VG Karlsruhe, 03.04.2012 - 3 K 1991/10
    Soweit die Klägerin auf das in der Verwaltungsakte nur auszugsweise vorhandene Urteil des OLG Köln vom 01.06.2007 (6 U 200/06) Bezug nimmt, vermag dies nicht zum Erfolg der Klage zu führen.
  • VG Ansbach, 12.08.2010 - AN 4 S 10.01552

    Untersagung von öffentlichem Glücksspiel im Internet im Freistaat Bayern

    Dem steht auch nicht die Rechtskraftwirkung des Urteils des Oberlandesgerichts Köln vom 14. September 2007 (Az. 6 U 200/06) entgegen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht