Rechtsprechung
   OLG Köln, 17.02.2003 - 18 W 6/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,6412
OLG Köln, 17.02.2003 - 18 W 6/03 (https://dejure.org/2003,6412)
OLG Köln, Entscheidung vom 17.02.2003 - 18 W 6/03 (https://dejure.org/2003,6412)
OLG Köln, Entscheidung vom 17. Februar 2003 - 18 W 6/03 (https://dejure.org/2003,6412)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,6412) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Voraussetzungen für eine Unterbrechung des Verfahrens; Gesetzlicher Vertreter einer Gesellschaft bei einer Anfechtungs- oder Nichtigkeitsklage, deren Gegenstand die Bestellung oder Abberufung eines Geschäftsführer bzw. Liquidators ist

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZPO § 241
    Unterbrechung des Verfahrens bei Zweifeln über die Vertretungsbefugnis des Geschäftsführers einer GmbH

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2003, 758
  • NZI 2003, 464
  • NZG 2003, 395
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Jena, 08.01.2014 - 2 U 627/13
    Danach wird, wenn zwischen einem Gesellschafter und der Gesellschaft in der Hauptsache ein Prozess um die Anfechtbarkeit und/oder Nichtigkeit eines Abberufungsbeschlusses geführt wird, die beklagte Gesellschaft im Rechtsstreit von derjenigen Person vertreten, die bei Abweisung der Klage materiell-rechtlich als ihr gesetzlicher Vertreter anzusehen wäre (BGH, Urteil vom 10.11.1980, II ZR 51/80, NJW 1981, 1041; OLG Köln, Beschluss vom 17.02.2003, 18 W 6/03, zitiert nach juris, Rn. 4).
  • LAG Köln, 29.08.2012 - 7 Ta 207/12

    Unterbrechung des Verfahrens; Fehlendes Rechtsschutzbedürfnis für eine Beschwerde

    Zwar ist die Beschwerde des Klägers in entsprechender Anwendung des § 252 ZPO grundsätzlich als statthaft anzusehen (vgl. OLG Köln, NJW-RR 2003, 758; Baumbach u. a. ZPO, 70. Auflage, § 241 Rdnr. 8, § 252 Rdnr. 8 Stichwort "Unterbrechung").
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht