Rechtsprechung
   OLG Köln, 22.07.2005 - 82 Ss 6/05-128   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,6216
OLG Köln, 22.07.2005 - 82 Ss 6/05-128 (https://dejure.org/2005,6216)
OLG Köln, Entscheidung vom 22.07.2005 - 82 Ss 6/05-128 (https://dejure.org/2005,6216)
OLG Köln, Entscheidung vom 22. Juli 2005 - 82 Ss 6/05-128 (https://dejure.org/2005,6216)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,6216) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Wirksame Beschränkung einer Berufung auf den Rechtsfolgenausspruch im erstinstanzlichen Urteil; Unzureichende Feststellungen zur Verwirklichung des angenommenen Tatbestands des Bankrotts; Begriff der Zahlungsunfähigkeit (als allgemein bekannter und verständlicher ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB § 283; StPO § 318
    Beschränkung der Berufung auf den Rechtsfolgenausspruch

  • rechtsportal.de

    StGB § 283 ; StPO § 318
    Beschränkung der Berufung auf den Rechtsfolgenausspruch

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2005, 378
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Köln, 01.02.2011 - 1 RVs 18/11

    Kinderpornografische Schriften, Anforderungen, Feststellungen, Verweisung,

    Die Strafkammer hat zu den Tatbestandsmerkmalen des § 184 b Abs. 4 S. 1 StGB keine zureichenden Feststellungen getroffen, sondern im Wesentlichen nur die Rechtsbegriffe dieser Norm wiedergegeben, ohne sie durch entsprechende tatsächliche Feststellungen auszufüllen (vgl. zu diesem Erfordernis: § 267 Abs. 1 StPO; SenE v. 22.07.2005 - 82 Ss 6/05 - mit Nachweisen = VRS 109, 277 = NStZ-RR 2005, 378 = StraFo 2006, 28 = wistra 2005, 440; Meyer-Goßner, StPO, 53. Auflage, § 267 Rn. 5).
  • LG Freiburg, 08.11.2010 - 8 Ns 420 Js 9168/09

    Anwendbarkeit deutschen Insolvenzstrafrechts auf den director einer englischen

    Hinsichtlich des Tatvorwurfs der Verletzung von Buchführungspflichten in Tateinheit mit Bankrott (II. 11. des amtsgerichtlichen Urteils) enthielt das Urteil nach Auffassung der Strafkammer keine ausreichenden Feststellungen zu den tatsächlichen Voraussetzungen für eine Buchführungs- und Bilanzierungspflicht und für die Zahlungsunfähigkeit der Fa. G. Consulting Ltd. (vgl. OLG Köln, NStZ-RR 2005, 378).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht