Rechtsprechung
   OLG Köln, 24.06.1992 - 17 U 30/91   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1992,3705
OLG Köln, 24.06.1992 - 17 U 30/91 (https://dejure.org/1992,3705)
OLG Köln, Entscheidung vom 24.06.1992 - 17 U 30/91 (https://dejure.org/1992,3705)
OLG Köln, Entscheidung vom 24. Juni 1992 - 17 U 30/91 (https://dejure.org/1992,3705)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,3705) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Nichtigkeit einer Abtretung wegen Weitergabe von Informationen aus einem Mandatsverhältnis; Umfang des Delikts der Verletzung von Berufsgeheimnissen; Schutzzweck dieses einseitigen Verbotsgesetzes; Kriterien für einen wirksamen Schutz der dem Rechtsanwalt anvertrauten ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Nichtigkeit der Honorarabtretung eines Rechtsanwalts an einen anderen Anwalt

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1992, 2772
  • NJW 1993, 2832
  • ZIP 1992, 1320
  • VersR 1993, 243
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 10.08.1995 - IX ZR 220/94

    Wirksamkeit der Zession von Honoraransprüchen eines Rechtsanwalts

    Die Besorgung der Angelegenheiten des Beklagten durfte Rechtsanwalt S. aber dem Kläger als seinem rechtskundigen Mitarbeiter übertragen, ohne damit ein Mandantengeheimnis unbefugt zu offenbaren (vgl. BGHZ 115, 123, 128; BGH, Urt. v. 17. Mai 1995 - VIII ZR 94/94, aaO. 1018; OLG Köln ZIP 1992, 1320, 1321; Jähnke in LK zum StGB 10. Aufl. § 203 Rdnr. 41; Schönke/Schröder/Lenckner, StGB 24. Aufl. § 203 Rdnr. 24, 64; Dreher/Tröndle, StGB 46. Aufl. § 203 Rdnr. 11).
  • OLG Köln, 08.07.1993 - 1 U 50/92

    Grundlagen zur Berechnung der Höhe der Testamentsvollstreckervergütung

    Es ist zwar den Beklagten recht zu geben, daß nach der neueren Rechtsprechung (BGH NJW 1993, 1638; OLG Köln NJW 1992, 2772; OLG Hamburg NJW 1993, 1335, 1336) die Abtretungsvereinbarung zwischen zwei Rechtsanwälten über eine anwaltliche Honorarforderung ohne Zustimmung des Mandanten nichtig ist, weil sie auf ein unbefugtes Offenbaren des anwaltlichen Berufsgeheimnisses gerichtet ist.
  • AG Schleiden/Eifel, 28.07.1998 - 9 C 122/98
    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • OLG Hamburg, 11.12.1992 - 11 U 154/92

    Rechtswirksamkeit einer Abtretung ; Verletzung des Anwaltsgeheimnisses; Abtretung

    Der Anwalt ist zur Offenbarung ihm anvertrauter Mandatsgeheimnisse zwecks gerichtlicher Geltendmachung eigener Honorarforderungen jedoch auch nur dann befugt, wenn dies das letzte Mittel für ihn darstellt, seine Honorarforderung durchzusetzen (vgl. OLG Köln NJW 1992, 2772 ff, 2773) [OLG Köln 24.06.1992 - 17 U 30/91] .
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht