Rechtsprechung
   OLG Köln, 30.09.2009 - I-13 U 168/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,2532
OLG Köln, 30.09.2009 - I-13 U 168/04 (https://dejure.org/2009,2532)
OLG Köln, Entscheidung vom 30.09.2009 - I-13 U 168/04 (https://dejure.org/2009,2532)
OLG Köln, Entscheidung vom 30. September 2009 - I-13 U 168/04 (https://dejure.org/2009,2532)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,2532) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 488; HGB § 128; HGB § 130
    Eintrittspflicht des Gesellschafters einer BGB -Gesellschaft für Darlehensverbindlichkeiten der Gesellschaft

  • rechtsportal.de

    HGB § 128 ; HGB § 230
    Haftung des Gesellschafters eines in der Rechtsform einer BGB -Gesellschaft organisierten Immobilienfonds für Verbindlichkeiten der Gesellschaft

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Haftungsumfang des Gesellschafters eines in der Rechtsform einer BGB-Gesellschaft organisierten Immobilienfonds für vor seinem Eintritt begründete Verbindlichkeiten der Gesellschaft

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Eintrittspflicht des Gesellschafters einer BGB-Gesellschaft für Darlehensverbindlichkeiten der Gesellschaft

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZG 2010, 102
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • KG, 29.06.2010 - 4 U 78/09

    Gesellschaft bürgerlichen Rechts: Quotale Haftung der Gesellschafter auf die

    37 Diese quotale Haftung gem. § 8 Abs. 2 des Gesellschaftsvertrages (Anlage K 1) ist ausgehend vom Wortlaut sowie der Interessenlage (§§ 133, 157 BGB) - entsprechend der Entscheidung des Senats vom 11. November 2008 (4 U 12/07, NZG 2009, 299-302; a.A.: 24. Zivilsenat des Kammergerichts, Urteil vom 12. November 2008, - 24 U 102/07 -, ZIP 2009, 1118-1121 und 26. Zivilsenat des Kammergerichts, Urteil vom 11. Februar 2008 - 26 U 41/07 nicht veröffentlicht; OLG Köln, Urt. v. 30. September 2009 - 13 U 168/04, NZG 2010, 102-103) dahingehend zu verstehen, dass sich Quote immer nur auf die noch offene Restforderung gegenüber der Gesellschaft bezieht.

    39 Der in der Rechtsprechung vertretenen abweichende Auffassung (vgl. 24. Zivilsenat des Kammergerichts, Urteil vom 12. November 2008 - 24 U 102/07 -, ZIP 2009, 1118-1121; 26. Zivilsenat des Kammergerichts, Urteil vom 11. Februar 2008, - 26 U 41/07 -, nicht veröffentlicht; OLG Köln, Urteil vom 30. September 2009, - 13 U 168/04 -, NZG 2010, 102-103), wonach für die Haftung der Gesellschafter stets die ursprünglich vereinbarten Darlehenssummen nebst Zinsen und Kosten maßgebend sei, ist nicht zu folgen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht