Rechtsprechung
   OLG Köln, 31.01.2017 - III-1 RVs 253/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,9833
OLG Köln, 31.01.2017 - III-1 RVs 253/16 (https://dejure.org/2017,9833)
OLG Köln, Entscheidung vom 31.01.2017 - III-1 RVs 253/16 (https://dejure.org/2017,9833)
OLG Köln, Entscheidung vom 31. Januar 2017 - III-1 RVs 253/16 (https://dejure.org/2017,9833)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,9833) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Erfüllung des objektiven Tatbestandes der Steuerhinterziehung durch Unterlassen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Erfüllung des objektiven Tatbestandes der Steuerhinterziehung durch Unterlassen

  • rechtsportal.de

    AO § 370 Abs. 1 Nr. 2 ; StPO § 473 Abs. 1
    Erfüllung des objektiven Tatbestandes der Steuerhinterziehung durch Unterlassen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Steuerhinterziehung bei Tatsachenkenntnis des Finanzamtes im Unterlassensfall

  • nwb-experten-blog.de (Kurzinformation)

    Keine Steuerhinterziehung durch Unterlassen bei Kenntnis des Finanzamtes

In Nachschlagewerken

Verfahrensgang

  • LG Bonn - 84 Ss 4/16
  • OLG Köln, 31.01.2017 - III-1 RVs 253/16

Papierfundstellen

  • StV 2018, 46
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Oldenburg, 10.07.2018 - 1 Ss 51/18

    Ungeschriebenes Tatbestandsmerkmal der Unkenntnis der Finanzbehörde bei

    Der Senat teilt insoweit die Auffassung des Oberlandesgerichts Köln, welches die Unkenntnis als Tatbestandsmerkmal ansieht (vgl. StV 2018, 46).
  • LG Aurich, 08.11.2017 - 12 Ns 158/15

    Versuchte Steuerhinterziehung durch Unterlassen: Fristüberschreitung bei Abgabe

    Eine versuchte Steuerhinterziehung scheidet auch nicht deshalb aus, weil es - in Anlehnung an die Entscheidung des OLG Köln v. 31.01.2017 - III-1 RVs 253/16 (wistra 2017, 363 ff.) - tatbestandlich an einem pflichtwidrigen In-Unkenntnis-Lassen der Finanzbehörde im Sinne des § 370 Abs. 1 Nr. 2 AO mangelt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht