Rechtsprechung
   OLG Köln, 23.06.2004 - 13 U 224/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,2546
OLG Köln, 23.06.2004 - 13 U 224/03 (https://dejure.org/2004,2546)
OLG Köln, Entscheidung vom 23.06.2004 - 13 U 224/03 (https://dejure.org/2004,2546)
OLG Köln, Entscheidung vom 23. Juni 2004 - 13 U 224/03 (https://dejure.org/2004,2546)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,2546) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Unterlassung der Verwendung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen; Abgrenzung kontrollfreier Preisabreden von kontrollfähigen Preisnebenabreden; Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte; Depotgeschäftliche Dienstleistungen als entgeltliche Geschäftsbesorgung

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Unwirksamkeit einer allgemeinen Entgeltklausel für stückelose Übertragung von Wertpapieren auf ein anderes Depot

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 307
    Unwirksame Entgeltklausel für Wertpapierübertragung bei Depotauflösung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • IWW (Kurzinformation)

    Kapitalanlagen - Für Depot-Wechsel sind keine Gebühren fällig

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    BGB §§ 307, 675, 700, 695, 697; DepotG §§ 7, 9a
    Unwirksamkeit einer allgemeinen Entgeltklausel für stückelose Übertragung von Wertpapieren auf ein anderes Depot

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2004, 1703
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Bielefeld, 28.11.2008 - 4 O 135/02

    Anspruch auf Berichtigung eines Kontokorrentkontos durch valutagerechte

    Insoweit sind hier auch nicht etwaige Spekulationsverluste und Aufwendungen, die auch bei pflichtgemäßem Verhalten des Beklagten zu 2) entstanden wären, herauszurechnen (vgl. BGH, ZIP 2004, 1703).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht