Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 03.04.2007 - 17 U 292/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,1352
OLG Karlsruhe, 03.04.2007 - 17 U 292/05 (https://dejure.org/2007,1352)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 03.04.2007 - 17 U 292/05 (https://dejure.org/2007,1352)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 03. April 2007 - 17 U 292/05 (https://dejure.org/2007,1352)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,1352) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • openjur.de

    Bankenhaftung: Abhanden gekommene Schecks durch Unterschlagung eines Angestellten; Nachprüfungspflichten vor Hereinnahme eines disparischen Verrechnungsschecks zur Gutschrift auf ein privates Girokonto des Einreichers; Mitverschulden des Arbeitgebers

  • Justiz Baden-Württemberg

    Bankenhaftung: Abhanden gekommene Schecks durch Unterschlagung eines Angestellten; Nachprüfungspflichten vor Hereinnahme eines disparischen Verrechnungsschecks zur Gutschrift auf ein privates Girokonto des Einreichers; Mitverschulden des Arbeitgebers

  • Judicialis
  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zur Hereinnahme von disparischen Verrechnungsschecks zur Gutschrift auf ein privates Girokonto des Einreichers

  • RA Kotz

    Scheinreichung - Haftung der Bank bei anderem Zahlungsempfänger

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 990 Abs. 1 § 989; ScheckG Art. 21
    Grobe Fahrlässigkeit bei Hereinnahme disparischer Verrechnungsschecks ohne weitere Überprüfung der Mitarbeiter

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Begründung grober Fahrlässigkeit einer Bank durch eine Hereinnahme disparischer Verrechnungsschecks zur Gutschrift auf ein privates Girokonto des Einreichers; Üblichkeit einer Weitergabe von Schecks im kaufmännischen Zahlungsverkehr; Vom Arbeitgeber unbemerkter Ausgleich von Fehlbeträgen durch Weitergabe von Eigenschecks als Mitverschuldenskriterium des Berechtigten; Abgleich von Kontonummer und Bank eingehender Schecks mit den privaten Kontoverbindungen der Mitarbeiter als Pflicht eines Unternehmens

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • Oberlandesgericht Karlsruhe (Pressemitteilung)

    Ungeprüfte Einlösung von unterschlagenen Verrechnungsschecks - Bank muss Scheckeigentümerin Schadensersatz zahlen

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Bank muss vor der Einlösung verdächtiger Schecks nachforschen

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    BGB § 990 Abs. 1, § 989; ScheckG Art. 21
    Zur Hereinnahme von disparischen Verrechnungsschecks zur Gutschrift auf ein privates Girokonto des Einreichers

  • xing.com (Zusammenfassung)

    Ungeprüfte Einlösung von unterschlagenen Verrechnungsschecks - Bank muss Scheckeigentümerin Schadensersatz zahlen

  • kanzlei-klumpe.de PDF, S. 4 (Kurzinformation)

    Zur Nachforschungspflicht von Banken bei verdächtigen Schecks

  • rechtsanwalt.com (Kurzinformation)

    Bank muss unklare Scheckangaben überprüfen

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Bank muss vor der Einlösung verdächtiger Schecks nachforschen

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Ungeprüfte Einlösung von unterschlagenen Verrechnungsschecks

Besprechungen u.ä.

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    ScheckG Art. 21; BGB § 990 Abs. 1, § 989
    Kein Mitverschulden des Arbeitgebers bei Unterschlagung eines zur Entgegennahme von Kundenschecks berechtigten Mitarbeiters wegen unterlassenen Kontenabgleichs in eigener Buchhaltung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2007, 857
  • VersR 2008, 355
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht