Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 03.07.2013 - 7 U 143/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,48976
OLG Karlsruhe, 03.07.2013 - 7 U 143/12 (https://dejure.org/2013,48976)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 03.07.2013 - 7 U 143/12 (https://dejure.org/2013,48976)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 03. Juli 2013 - 7 U 143/12 (https://dejure.org/2013,48976)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,48976) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Zahnarzthaftung: Aufklärungspflicht über dauerhaften Ausfall der Geschmackswahrnehmung als Folge der Extraktion eines Weisheitszahns

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 823 Abs. 1
    Umfang der ärztlichen Aufklärung bei Extraktion eines Weisheitszahns

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Der gezogene Weisheitszahn

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Umfang der ärztlichen Aufklärungspflicht über die gesundheitlichen Risiken bei Extraktion eines Weisheitszahns

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Dresden, 28.01.2021 - 4 U 1775/20

    Zum Umfang der zahnärztlichen Aufklärungspflicht vor operativer Entfernung eines

    Die Risiken müssen deshalb nicht medizinisch exakt und in allen denkbaren Erscheinungsformen mitgeteilt werden; es genügt, wenn die Stoßrichtung der Risiken zutreffend dargestellt wird (vgl. zuletzt BGH, Urteil vom 29.01.2019 - VI ZR 117/18 -, Rn. 15, m.w.N., juris; OLG Karlsruhe, Urteil vom 03.07.2013 - 7 U 143/12 -, Rn. 15 - 16, m.w.N. - juris; OLG Koblenz, Beschluss vom 04.03.2016 - 5 U 1076/15 -, Rn. 35, juris; Geiß/Greiner Arzthaftpflichtrecht, Rn. C 86 m.w.N.).
  • OLG Dresden, 21.12.2020 - 4 U 1775/20

    Begründet die Verletzung des Nervus lingualis einen Behandlungsfehler bei der

    Die Risiken müssen deshalb nicht medizinisch exakt und in allen denkbaren Erscheinungsformen mitgeteilt werden; es genügt, wenn die Stoßrichtung der Risiken zutreffend dargestellt wird (vgl. zuletzt BGH, Urteil vom 29.01.2019 - VI ZR 117/18 -, Rn. 15, m.w.N., juris; OLG Karlsruhe, Urteil vom 03.07.2013 - 7 U 143/12 -, Rn. 15 - 16, m.w.N. - juris; OLG Koblenz, Beschluss vom 04.03.2016 - 5 U 1076/15 -, Rn. 35, juris; Geiß/Greiner Arzthaftpflichtrecht, Rn. C 86 m.w.N.).
  • BSG, 19.02.2015 - B 2 U 276/14 B
    S 7 U 143/12 (SG Regensburg).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht