Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 05.11.2008 - 7 U 2/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,4343
OLG Karlsruhe, 05.11.2008 - 7 U 2/08 (https://dejure.org/2008,4343)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 05.11.2008 - 7 U 2/08 (https://dejure.org/2008,4343)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 05. November 2008 - 7 U 2/08 (https://dejure.org/2008,4343)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,4343) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de

    Gesamtschuldnerausgleich: Verjährung eines Ausgleichsanspruchs zwischen gleichstufigen Sicherungsgebern

  • Justiz Baden-Württemberg

    Gesamtschuldnerausgleich: Verjährung eines Ausgleichsanspruchs zwischen gleichstufigen Sicherungsgebern

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zur Frage, wann der Ausgleichsanspruch eines Gesamtschuldners (hier: Sicherungsgeber) verjährt

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Verjährung des Ausgleichsanspruchs eines Gesamtschuldners gemäß § 426 Abs. 1 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) nach dem seit dem 01.01.2001 geltenden neuen Verjährungsrecht; Bestehen einer Ausgleichsverpflichtung zwischen mehreren gleichstufigen Sicherungsgebern entsprechend ...

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Zur Verjährung des Ausgleichsanspruchs unter Gesamtschuldnern

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • WM 2009, 407
  • BB 2009, 1154
  • BB 2009, 1210
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LG Hagen, 13.11.2013 - 10 O 124/12

    Schadenersatzbegehren aufgrund nachteiliger gesundheitlicher Folgen einer

    Die Fälligkeit des Ausgleichsanspruchs tritt erst mit der Fälligkeit des Anspruchs des Gläubigers - hier der Verwaltungsberufsgenossenschaft Hamburg - gegen die Gesamtschuldner ein (vgl. BGH, Urteil vom 07.11.1985, Aktenzeichen III ZR 142/84; OLG Karlsruhe, Teilurteil vom 05.11.2008, Aktenzeichen 7 U 2/08).
  • OLG München, 26.03.2009 - 23 U 4885/08

    Verjährung des auf den leistenden Gesamtschuldner übergegangenen

    Ob an der bisherigen Rechtsprechung zum Entstehen des Ausgleichsanspruch, die an die damalige regelmäßige Verjährungsfrist gem. § 195 BGB a.F. von 30 Jahren anknüpft, auch noch nach der Verkürzung des Regelverjährung auf drei Jahre gem. § 195 BGB n.F. angesichts der damit für den den Gläubiger befriedigenden Gesamtschuldner verbundenen Gefahr, keinen Ausgleich erlangen zu können, festzuhalten ist (vgl. hierzu OLG Karlsruhe Urteil vom 05.11.2008, Az. 7 U 2/08; Klutinius/Karwatzki VersR 2008, 617 ff), bedarf im vorliegenden Fall keiner Entscheidung.
  • LG Arnsberg, 14.01.2010 - 4 O 277/09

    Freistellungsanspruch der Treuhänderin einer Fondsgesellschaft von deren

    Dabei sind an die Inanspruchnahme ohnehin keine erheblichen Anforderungen zu stellen (vgl OLG Karlsruhe, 7 U 2/08).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht