Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 09.02.2018 - 4 U 87/17   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2018,2953
OLG Karlsruhe, 09.02.2018 - 4 U 87/17 (https://dejure.org/2018,2953)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 09.02.2018 - 4 U 87/17 (https://dejure.org/2018,2953)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 09. Februar 2018 - 4 U 87/17 (https://dejure.org/2018,2953)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,2953) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Versandapotheken dürfen Widerrufsrecht für verschreibungs- und apothekenpflichtige Medikamente nicht generell ausschließen und Pflicht zur kostenlosen Beratung

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Online-Apotheke mit Null-Service - Versandapotheke schloss Widerrufsrecht der Kunden aus und kassierte Telefongebühren für Beratung

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Widerrufsrecht gilt grundsätzlich für Online-Apotheke

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung, 24.03.2018)

    Widerrufsrecht auch beim Medikamentenkauf

  • deutsche-apotheker-zeitung.de (Pressemeldung)

    Versandapotheken - Verbraucher haben auch bei Arzneimitteln ein Widerrufsrecht

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Was, wer Medikamente bei einer Online-Apotheke bestellt, wissen sollte

  • Deutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht PDF, S. 103 (Kurzinformation)

    Arzneimittel/Medizinprodukte/Hilfsmittel/Heilmittel | Apotheken | Versandapotheke: Telefonische Beratungsmöglichkeiten

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Online-Apotheken müssen grundsätzlich auch Widerruf von verschreibungs- und apothekenpflichtigen Medikamenten ermöglichen - Auch für Telefonberatung muss kostenlose Hotline angeboten werden

Sonstiges

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • KG, 09.11.2018 - 5 U 185/17

    Widerrufsrecht gilt auch bei Online-Bestellung von Medikamenten

    Die Beurteilung, dass letzteres einen Unterlassungsanspruch aus § 8 Abs. 1 Satz 1, §§ 3, 3a UWG i.V. mit § 17 Abs. 2a Satz 1 Nr. 7 ApBetrO auslöst, entspricht einhelliger Rechtsprechung (OLG Karlsruhe, Urt. v. 09.02.2018 - 4 U 87/17 - juris-Rn. 43-53; LG Dessau-Roßlau, Urt. v. 08.02.2017 - 3 O 42/16; LG Stuttgart, Urt. v. 23.02.2017 - 44 O 6/17 - juris-Rn. 19-35).

    Gleiches gilt für die Annahme des Unterlassungsanspruchs wegen der Klausel zum generell ausgeschlossenen Widerrufsrecht gemäß § 8 Abs. 1 Satz 1, §§ 3, 3a UWG i.V. mit §§ 355, 312g, 307 BGB (LGU 7 f.), was gleichfalls einhelliger obergerichtlicher Rechtsprechung zur aktuellen Rechtslage entspricht (OLG Karlsruhe, Urt. v. 09.02.2018 - 4 U 87/17 - juris-Rn. 54-61; OLG Naumburg, Urt. v. 22.06.2017 - 9 U 17/17 - juris-Rn. 37-53).

    Die Revision ist nicht zuzulassen, weil die Voraussetzungen des § 543 Abs. 2 ZPO nicht vorliegen (ebenso OLG Karlsruhe, Urt. v. 09.02.2018 - 4 U 87/17 - juris-Rn. 64 f.; OLG Naumburg, Urt. v. 22.06.2017 - 9 U 17/17 - juris-Rn. 57-65).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht