Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 10.07.2002 - 7 U 159/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,7979
OLG Karlsruhe, 10.07.2002 - 7 U 159/01 (https://dejure.org/2002,7979)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 10.07.2002 - 7 U 159/01 (https://dejure.org/2002,7979)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 10. Juli 2002 - 7 U 159/01 (https://dejure.org/2002,7979)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,7979) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Arzthaftung: Ärztliche Pflicht zur Aufklärung über Materialkombinationen bei der Totalendoprothese und zum Hinweis auf Prothesenwechsel

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 823 Abs. 1 § 847
    Ärztliche Aufklärung über verschiedene Möglichkeiten der Materialkombinationen für Prothesen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Schadensersatz wegen eines ärztlichen Behandlungsfehlers; Totalendoprothetische Hüftversorgung; Aufklärungspflicht über die mögliche Verwendung verschiedener Materialkombinationen ; Beratungspflicht über verschiedene Behandlungsmöglichkeiten; Prothesenwechsel ; ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Karlsruhe, 31.07.2013 - 7 U 91/12

    Arzthaftung: Aufklärungspflicht über alternative Entbindungsmethoden während des

    Das ist etwa dann nicht der Fall, wenn diese anderen, theoretisch in Betracht kommenden ärztlichen Maßnahmen keine besonders ins Gewicht fallenden Vorteile hinsichtlich der Heilungschancen und möglicher Komplikationen derselben Risikogruppe haben und nach medizinischer Erfahrung jedenfalls nicht besser indiziert sind (BGH, NJW 1988, 763, 764; Senat, OLGR 2002, 392, 393; MedR 2003, 229, 230).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht