Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 11.04.2005 - 3 Ws 114/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,6703
OLG Karlsruhe, 11.04.2005 - 3 Ws 114/05 (https://dejure.org/2005,6703)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 11.04.2005 - 3 Ws 114/05 (https://dejure.org/2005,6703)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 11. April 2005 - 3 Ws 114/05 (https://dejure.org/2005,6703)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,6703) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Strafrechtliches Ermittlungsverfahren: Widerruf der Haftverschonung wegen Fluchtgefahr

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StPO § 116 Abs. 4 Nr. 3
    Erforderlichkeit der Verhaftung bei neu hervorgetretenem Umstand - keine Rücknahme der Haftverschonung bei Verdichtung des Tatverdachts bezüglich einer in engem Zusammenhang mit dem Vorwurf des Haftbefehls stehenden Tat

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Der die Verhaftung erforderlich machender neu hervorgetretener Umstand; Voraussetzung für die Versagung von Haftverschonung; Staatsanwaltschaftliches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung; Haftgründe der Flucht- und Verdunkelungsgefahr

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NStZ 2006, 140
  • NStZ-RR 2005, 271 (Ls.)
  • StV 2005, 445 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Hamm, 07.08.2012 - 2 Ws 252/12

    Haftbefehl. Wiederinvollzugsetzung, Gründe

    So ist anerkannt, dass im Falle der Aufhebung eines außer Vollzug gesetzten Haftbefehls und dem Erlass eines zu vollziehenden neuen Haftbefehls wegen derselben Tat die Voraussetzungen des § 116 Abs. 4 Nr. 3 StPO im Rahmen des Antrags auf erneute Außervollzugsetzung als Prüfungsmaßstab zugrunde zu legen sind, weil sich die maßgebliche und mit der früheren Aussetzungsentscheidung geschaffene Vertrauenslage in einem solchen Fall nicht geändert hat (vgl. BVerfG StraFo 2006, 108; OLG Karlsruhe, wistra 2005, 316; KK-Graf, StPO, 6. Aufl., § 116 Rdnr. 34).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht