Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 11.08.2006 - 14 U 45/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,2010
OLG Karlsruhe, 11.08.2006 - 14 U 45/04 (https://dejure.org/2006,2010)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 11.08.2006 - 14 U 45/04 (https://dejure.org/2006,2010)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 11. August 2006 - 14 U 45/04 (https://dejure.org/2006,2010)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,2010) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • IWW
  • openjur.de

    Unfall bei ärztlich verordneter Gruppen-Tanztherapie: Verpflichtung des Arztes gegenüber dem geschädigten Patienten zur Auskunft über die Identität des unfallverursachenden Mitpatienten

  • openjur.de

    Ärztliche Schweigepflicht: Auskunftsanspruch eines Patienten bezüglich der Identität eines Mitpatienten zur Durchsetzung eines gegen diesen gerichteten Schadensersatzanspruchs

  • Justiz Baden-Württemberg

    Ärztliche Schweigepflicht: Auskunftsanspruch eines Patienten bezüglich der Identität eines Mitpatienten zur Durchsetzung eines gegen diesen gerichteten Schadensersatzanspruchs

  • Judicialis

    Unfall bei ärztlich verordneter Gruppen-Tanztherapie: Keine Verpflichtung des Arztes gegenüber dem geschädigten Patienten zur Auskunft über die Identität des unfallverursachenden Mitpatienten

  • ra-skwar.de

    Arztrecht: Zur Verpflichtung des Arztes gegenüber dem geschädigten Patienten zur Auskunft über die Identität des unfallverursachenden Mitpatienten

  • Wolters Kluwer

    Umfang der ärztlichen Schweigepflicht bezogen auf die Identität des Patienten; Maßgeblichkeit strafrechtlicher Rechtfertigungsgründe im Zivilprozess; Voraussetzungen der Rechtfertigung der ohne Einwilligung des Patienten erfolgten Offenlegung seiner Identität durch den ...

  • Wolters Kluwer

    Auskunft über die Identität eines unfallverursachenden Mitpatienten im Rahmen einer ärztlich verordneten Tanztherapie; Verpflichtung zur ärztlichen Verschwiegenheit bzgl. einer nachvertraglichen Nebenpflicht des Arztes zur Hilfe bei der Geltendmachung gegen einen ...

  • rabüro.de

    Zur Verpflichtung des Arztes gegenüber dem geschädigten Patienten zur Auskunft über die Identität des unfallverursachenden Mitpatienten

  • RA Kotz

    Tanztherapieunfall - Auskunftsanspruch gegenüber Mitpatienten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Unfall bei ärztlich verordneter Gruppen-Tanztherapie: Keine Verpflichtung des Arztes gegenüber dem geschädigten Patienten zur Auskunft über die Identität des unfallverursachenden Mitpatienten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Bezieht sich die ärztliche Schweigepflicht auch auf die Identität des Patienten?

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VersR 2007, 245
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Rheinland-Pfalz, 12.01.2012 - 6 K 1917/07

    Steuerpflicht von Umsätzen aus Schönheitsoperationen

    Dabei kann eine Verbindung zwischen einer bestimmten Person und deren ärztlicher Behandlung nicht nur durch die Preisgabe des Umstandes hergestellt werden, dass eine individualisierte Person Patient war, sondern auch dadurch, dass die Identität eines zwar "physisch", nicht aber auch in Bezug auf die ihn aus der Anonymität heraushebenden - ihn also individualisierenden - Umstände bekannten Patienten offengelegt wird (OLG Karlsruhe, Urteil vom 11. August 2006 14 U 45/04, VersR 2007, 245).
  • VG Lüneburg, 20.06.2017 - 1 B 35/17

    Entziehung der Fahrerlaubnis, vorläufiger Rechtschutz

    Von der ärztlichen Schweigepflicht erfasst ist auch der Name des Patienten (OLG Karlsruhe, Urteil v. 11.08.2006 - 14 U 45/04 -, juris Rn. 26) und daraus resultierend der Umstand, ob und wann jemand überhaupt einen Arzt konsultiert hat.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht