Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 12.06.2018 - 8 U 102/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,26662
OLG Karlsruhe, 12.06.2018 - 8 U 102/16 (https://dejure.org/2018,26662)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 12.06.2018 - 8 U 102/16 (https://dejure.org/2018,26662)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 12. Juni 2018 - 8 U 102/16 (https://dejure.org/2018,26662)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,26662) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • hofauer.com

    Doppelte Schriftformklauseln in AGB sind unwirksam

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Vergütung für Nachträge streitig: Höhe der Sicherheit nach § 648a BGB?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Besprechungen u.ä. (2)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Vergütung für Nachträge streitig: Höhe der Sicherheit nach § 648a BGB? (IBR 2018, 683)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Doppelte Schriftformklausel ist unwirksam! (IBR 2018, 612)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2018, 1292
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Zweibrücken, 20.11.2018 - 1 U 86/17

    Folgeentscheidung zu OLG Zweibrücken 1 U 86/17 v. 17.07.2018

    Aus den in der Stellungnahme vom 08.10.2018 genannten obergerichtlichen Entscheidungen (OLG Stuttgart Urt. v. 26.06.2017 - 10 U 122/16, juris; OLG Karlsruhe Teilurt. v. 12.06.2018 - 8 U 102/16, juris und OLG Hamm Urt. v. 16.01.2017 - 17 U 111/16, juris) kann die Beklagte daher nichts Günstiges für sich herleiten.
  • OLG Bamberg, 30.10.2019 - 3 U 22/19

    Kann eine Bauhandwerkersicherheit für Nachträge gefordert werden? Ja, aber ...

    Im Sicherheitenprozess hat sich inzwischen in der Rechtsprechung der Oberlandesgerichte die Auffassung durchgesetzt, dass bei streitigen Mehrvergütungsansprüchen und Nachtragsvereinbarungen eine schlüssige Darlegung zum Anspruchsgrund nicht ausreicht, sondern die klagende Unternehmerseite das Vorliegen der Anspruchsberechtigung dem Grunde nach jeweils voll, also nach dem Beweismaß des § 286 ZPO nachweisen muss (OLG Stuttgart, NJW 2018, 472; OLG Karlsruhe NJW-RR 2018, 1292, OLG Hamm, BauR 2017, 1376 - 1380).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht