Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 13.07.2006 - 16 UF 87/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,19229
OLG Karlsruhe, 13.07.2006 - 16 UF 87/06 (https://dejure.org/2006,19229)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 13.07.2006 - 16 UF 87/06 (https://dejure.org/2006,19229)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 13. Juli 2006 - 16 UF 87/06 (https://dejure.org/2006,19229)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,19229) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Elterliche Sorge: Vorrang des Herausgabeverlangens der Eltern vor der Verbleibensanordnung

  • Justiz Baden-Württemberg

    Elterliche Sorge: Vorrang des Herausgabeverlangens der Eltern vor der Verbleibensanordnung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rückführung eines bei Pflegeeltern lebenden Kindes zur leiblichen Mutter unter Berücksichtigung des Kindeswohls und des Interesses der sorgeberechtigten leiblichen Eltern; Geeignetheit einer Mutter zur Erziehung ihres Kindes im Hinblick auf ihre instabile Lebenssituation und eines Verarbeitungsbedarfes ihrer 13 Beziehungsabbrüche; Konkrete Gefährdung des geistigen und seelischen Wohls als Voraussetzung für die Anordnung einer Verbleibensansordnung bei einer Pflegefamilie

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • jugendhilfe-netz.de (Leitsatz)

    Zu den Voraussetzungen einer Verbleibensanordnung gemäß § 1632 Abs. 4 BGB

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Hamm, 08.08.2007 - 3 WF 256/06

    Keine Kostentragungspflicht der Pflegeeltern oder Eltern in vom Jugendamt

    Dabei ist in der Rechtsprechung umstritten, ob Pflegeeltern bei einer beantragten Verbleibensanordnung von Verfahrenskosten generell zu befreien sind, weil sie stets nur im Interesse des Kindes handeln (so OLG Hamm FamRZ 1995, 1365; Hartmann, Kostengesetze, 36. Aufl. § 94 Rdn. 28) oder ob in einem solchen Fall auch den Pflegeeltern Gerichtskosten auferlegt werden können, wenn dies im Einzelfall der Billigkeit entspricht (vgl. BayObLG FamRZ 1998, 37; OLG Karlsruhe Beschl. v. 13.07.2006, Az. 16 UF 87/06, BeckRS 2006 15149; OLG Celle FamRZ 2004, 390; OLG Stuttgart NJOZ 2005, 4054 4056).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht