Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 13.08.2014 - 7 U 128/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,30464
OLG Karlsruhe, 13.08.2014 - 7 U 128/13 (https://dejure.org/2014,30464)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 13.08.2014 - 7 U 128/13 (https://dejure.org/2014,30464)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 13. August 2014 - 7 U 128/13 (https://dejure.org/2014,30464)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,30464) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Arzthaftung: Bemessung des Pflege- und Betreuungsaufwands unter besonderer Berücksichtigung von "Bereitschaftszeiten" der Eltern für ihr behindertes Kind

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zulässigkeit der Entscheidung über Teile der geltend gemachten Ansprüche nach Abtrennung; Höhe behinderungsbedingten Betreuungsmehraufwandes; Unmittelbarkeit der Beweisaufnahme nach Richterwechsel

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zulässigkeit der Entscheidung über Teile der geltend gemachten Ansprüche nach Abtrennung; Höhe behinderungsbedingten Betreuungsmehraufwandes; Unmittelbarkeit der Beweisaufnahme nach Richterwechsel

  • rechtsportal.de

    Zulässigkeit der Entscheidung über Teile der geltend gemachten Ansprüche nach Abtrennung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Verfahrensabtrennung als unzulässiges verdecktes Teilurteil?

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Richterwechsel - und der Grundsatz der Unmittelbarkeit der Beweisaufnahme

  • Deutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht PDF, S. 83 (Kurzinformation)

    Arzthaftung | Behinderungsbedingter Mehraufwand der Eltern

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Celle, 26.06.2019 - 14 U 154/18

    Haushaltsführungsschaden ist ohne Tabellenwerke zu schätzen.Für den

    Für das OLG Karlsruhe (Urt. v. 13.08.2014 - 7 U 128/13, GesR 2014, 725, BeckRS 2014, 19513 - dort [BeckRS] Rn. 21 ff., insb. Rn. 23 ff. mit zahlreichen Nachweisen) ist der Umfang der erforderlichen Aufwendungen gem. § 287 ZPO unter Berücksichtigung der nachvollziehbaren Angaben der mit der Betreuung befassten Angehörigen und unter Zugrundelegung von Erfahrungswerten zu schätzen; es ist angemessen auszugleichen.
  • OLG Karlsruhe, 19.02.2020 - 7 U 139/16

    Schadensersatzanspruch bei unterlassenem Hinweis der behandelnden Ärzte auf das

    Hinzuzurechnen sind Zeiten der Rufbereitschaft, die allerdings rechnerisch nur mit 25 % anzusetzen sind (vgl. Senat vom 13.08.2014 - 7 U 128/13, juris Rn. 32).
  • OLG Karlsruhe, 17.05.2018 - 7 U 32/17

    Unterlassene Wiedereinbestellung eines Patienten trotz Gebotenheit kann

    aa) Bei der Frage der Ersatzfähigkeit dieser Kosten sind nachstehende Grundsätze zu beachten (vgl. BGH, NJW 1991, 2340 ff., juris Tz. 6 ff./14 ff.; Senat, GesR 2014, 725 ff., juris Tz. 44 ff.; KG, Schaden-Praxis 2000, 378 f., juris Tz. 28; OLG Bremen, VersR 2001, 595, juris Tz. 17 ff.):.
  • OLG Hamm, 15.02.2019 - 11 U 136/16

    Höhe des Schmerzensgeldes bei dauerhaft rollstuhlpflichtiger Querschnittslähmung,

    Das Oberlandesgericht Karlsruhe ist der Entscheidung des Oberlandesgericht Zweibrücken vom 13.11.2007 ausdrücklich gefolgt und hat ebenfalls 25 % der Bereitschaftszeit als zu vergütenden Mehraufwand berücksichtigt (OLG Karlsruhe, Urt.13.08.2014, Az.: 7 U 128/13, juris).Die Auffassung der Klägerin, die Bereitschaftszeit sei mit der vollen Stundenzahl zu vergüten oder zumindest nach Tarifvertragsrecht zu entlohnen, findet - wie oben dargestellt - in der obergerichtlichen Rechtsprechung keine Stütze.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht