Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 14.03.2007 - 11 Wx 137/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,6234
OLG Karlsruhe, 14.03.2007 - 11 Wx 137/06 (https://dejure.org/2007,6234)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 14.03.2007 - 11 Wx 137/06 (https://dejure.org/2007,6234)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 14. März 2007 - 11 Wx 137/06 (https://dejure.org/2007,6234)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,6234) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Betreuervergütung: Stundenansatz im Rahmen der Berechnung der Vergütung eines Berufsbetreuers nach vorheriger Beendigung einer vorläufigen Betreuung wegen Zeitablaufs

  • Justiz Baden-Württemberg

    Betreuervergütung: Stundenansatz im Rahmen der Berechnung der Vergütung eines Berufsbetreuers nach vorheriger Beendigung einer vorläufigen Betreuung wegen Zeitablaufs

  • Judicialis
  • Bt-Recht(Abodienst, Leitsatz frei)

    Betreuervergütung, Erstbetreuer nach zweieinhalb Monaten Unterbrechung, Anfangsvergütung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    VBVG § 5
    Zur Vergütung eines Betreuers nach § 5 VBVG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Betreuungsrecht - Nach 2 1/2 Monaten Betreuungspause Erstbetreuervergütung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Höhe der Vergütung eines Verhinderungsbetreuers; Einrichtung der vorläufigen Betreuung als Beginn der Betreuung; Bestellung eines Regelbetreuers; Maßgeblichkeit des Zeitpunkts der Bekanntmachung der vormundschaftsgerichtlichen Entscheidung über die Bestellung eines ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2007, 1086
  • FamRZ 2007, 1272 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 06.05.2020 - XII ZB 534/19

    Betreuungsverfahren: Zeitpunkt für Bemessung des Stundensatzes bei vorläufiger

    In einem Fall, in dem eine vorläufige Betreuung infolge Zeitablaufs endete und zweieinhalb Monate später ein Betreuer in der Hauptsache bestellt wurde, hat das Oberlandesgericht Karlsruhe hingegen angenommen, dass dieser als Erstbetreuer anzusehen sei, wenn nicht die Umstände des konkreten Einzelfalls dagegen sprechen (NJW-RR 2007, 1086 f.).
  • OLG Frankfurt, 28.05.2009 - 20 W 24/09

    Betreuervergütung: Bemessung der Vergütung eines nach Ende einer ehrenamtlichen

    Des Weiteren hat das OLG Karlsruhe (NJW-RR 2007, 1086) ebenfalls die erhöhte Anfangsvergütung des § 5 VBVG zugrunde gelegt, wenn zwischen der Beendigung der vorläufigen Betreuung durch Zeitablauf und der späteren Bestellung eines Betreuers ein Zeitraum von 21/2 Monaten liegt.
  • LG Kassel, 31.01.2018 - 3 T 37/18

    Zur Betreuervergütung bei kurzzeitiger Unterbrechung der Betreuung

    Erst wenn die zeitliche Vakanz in der Zusammenschau mit den übrigen Umständen insgesamt dazu führt, dass nicht mehr von einer Fortführung einer in der Vergangenheit bestehenden Betreuung, sondern vielmehr von einer Neubestellung eines Betreuers ausgegangen werden muss, kann die Vergütungsberechnung des § 5 VBVG von vorn zu laufen beginnen (vgl. BGH, Beschluss vom 09.05.2012, Az. XII ZB 481/11 , Rz. 22, juris; OLG Karlsruhe, BtPrax 2007, 183; OLG Zweibrücken BtPrax 2006, 115; OLG München BtPrax 2006, 182).
  • AG Alsfeld, 31.01.2018 - 3 T 37/18

    Bei kurzzeitiger Unterbrechung der Betreuung (hier Zwischenzeitraum von ca. 2

    Erst wenn die zeitliche Vakanz in der Zusammenschau mit den übrigen Umständen insgesamt dazu führt, dass nicht mehr von einer Fortführung einer in der Vergangenheit bestehenden Betreuung, sondern vielmehr von einer Neubestellung eines Betreuers ausgegangen werden muss, kann die Vergütungsberechnung des § 5 VBVG von vorn zu laufen beginnen (vgl. BGH, Beschluss vom 09.05.2012, Az. XII ZB 481/11, Rz. 22, juris; OLG Karlsruhe, BtPrax 2007, 183; OLG Zweibrücken BtPrax 2006, 115; OLG München BtPrax 2006, 182).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht