Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 15.12.2005 - 12 U 1/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,36415
OLG Karlsruhe, 15.12.2005 - 12 U 1/05 (https://dejure.org/2005,36415)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 15.12.2005 - 12 U 1/05 (https://dejure.org/2005,36415)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 15. Dezember 2005 - 12 U 1/05 (https://dejure.org/2005,36415)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,36415) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

Kurzfassungen/Presse

Verfahrensgang

  • LG Mannheim - 1 O 65/04
  • OLG Karlsruhe, 15.12.2005 - 12 U 1/05
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Hamburg, 29.09.2008 - 2 UF 16/08

    Einstellung der Zwangsvollstreckung wegen Herabsetzung der titulierten

    Der Antrag des Klägers, die Zwangsvollstreckung aus dem Vergleich des Oberlandesgerichts Celle - 12 U 1/05 - hinsichtlich des Euro 350 überschreitenden Betrags einstweilen einzustellen, wird als unzulässig zurückgewiesen.

    Der Kläger beantragt, die Zwangsvollstreckung aus dem Vergleich des Oberlandesgerichts Celle - 12 U 1/05 - hinsichtlich des überschreitenden Betrags von Euro 350 einstweilen einzustellen.

  • OLG Celle, 19.07.2007 - 8 U 8/07

    Auskunftspflichten eines Kapitallebensversicherers

    Der Senat hat zudem bereits in einer Einzelrichterentscheidung (Urt. v. 9. März 2006, 8 U 181/05) mit der einhelligen Rechtsprechung in diesem Bereich (vgl. BGHZ 87, 346 = VersR 1983, 746; OLG Karlsruhe VersR 1992, 219; Urteil vom 15. Dezember 2005, 12 U 1/05, Seite 8 f.; OLG Stuttgart RuS 2000, 255 f. unter 1.) festgestellt, dass der Versicherungsnehmer grundsätzlich keinen weitergehenden Anspruch gegen den Lebensversicherer auf Einzelauskünfte über Höhe, Art der Ermittlung oder Verteilung des Gewinns hat.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht