Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 16.08.2003 - 18 UF 171/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,3684
OLG Karlsruhe, 16.08.2003 - 18 UF 171/02 (https://dejure.org/2003,3684)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 16.08.2003 - 18 UF 171/02 (https://dejure.org/2003,3684)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 16. August 2003 - 18 UF 171/02 (https://dejure.org/2003,3684)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,3684) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Internationale Zuständigkeit für Sorgerechtsverfahren nach Einreichung der Scheidungsantragsschrift

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zulässigkeit eines isolierten Sorgerechtsverfahrens nach Anhängigwerden des Scheidungsverfahrens

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • Jurion

    Internationale Zuständigkeit in Fragen der elterlichen Sorge; Bejahung der internationalen Zuständigkeit nach dem Grundsatz der perpetuatio fori; Internationale Zuständigkeit bei in den Verbund gefallenem Sorgerechtsverfahren; Daseinsmittelpunkt als gewöhnlicher Aufenthalt eines Kindes; Behandlung isolierter Sorgerechtsverfahren im Anwendungsbereich der EG-Verordnung (EG) Nr. 1347/2000 des Rates

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges (2)

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Beschluss des OLG Karlsruhe vom 16.08.2003, Az.: 18 UF 171/02 (Zuständigkeit nach Brüssel II - VO für konnexes Sorgerechtsverfahren)" von Christiane Tödter, original erschienen in: FamRZ 2005, 1687 - 1691.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Zur Konkurrenz zwischen einem selbstständigen Sorgerechtsverfahren und einem Verbundverfahren nach der EheVO" von Prof. Dr. Urs Peter Gruber, original erschienen in: IPRax 2004, 507 - 510.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2004, 1084
  • FamRZ 2005, 1687 (Ls.)
  • FamRZ 2005, 287



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • OLG Schleswig, 19.10.2005 - 12 UF 225/04

    Gewöhnlicher Aufenthalt: Wechsel des Aufenthaltsortes vier Mal jährlich

    Art. 1 I b der Brüssel II-Verordnung betrifft lediglich Sorgerechtsverfahren, die "aus Anlass" eines Scheidungsverfahrens betrieben werden bzw. "in engem Zusammenhang" mit einem Scheidungsverfahren stehen (siehe OLG Karlsruhe NJW-RR 2004, 1084).
  • OLG Saarbrücken, 11.07.2018 - 9 WF 117/17

    Zulässigkeit der Beschwerde des Jugendamts gegen die Entlassung des Vormunds

    Ein gewöhnlicher Aufenthalt an einem Ort ist normalerweise erst begründet, wenn er ungefähr sechs Monate andauert (vgl. OLG Düsseldorf, FamRZ 2010, 1178; OLG Karlsruhe, FamRZ 2005, 287, 288; Zöller/Lorenz, ZPO, 32. Aufl., § 122 FamFG Rn. 12).
  • OLG Frankfurt, 16.01.2006 - 1 UF 40/04

    Sorgerechtsverfahren: Zuständigkeit des deutschen Gerichts bei später

    Zwar wäre mit Anhängigwerden eines Scheidungsverfahrens vor einem zuständigen staatlichen ausländischen Gerichts ein bis dahin isoliertes Sorgerechtsverfahren der EG-Verordnung 1347/2000 unterfallen, wodurch für die Sorgerechtsregelung das Gericht des Scheidungsverfahrens zuständig geworden wäre (OLG Karlsruhe, FamRZ 2005, 287), wobei wegen Art. 2 Abs. 1 lit. b) der EG-Verordnung 1347/2000 eine Zuständigkeit eines staatlichen griechischen Gerichts im Hinblick auf die griechische Staatsangehörigkeit der Parteien anzuerkennen gewesen wäre.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht