Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 17.03.2017 - 15 Verg 2/17   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 13 Abs 1 VOBA2, § 16 VOBA2, § 11 VgV, § 57 Abs 1 Nr 1 VgV
    Vergabeverfahren: Ausschluss eines unverschlüsselt eingereichten elektronischen Angebots; Heilung des Mangels

  • VERIS(Abodienst, Leitsatz ggf. frei)
  • ams-rae.de

    Sofortige Beschwerde: Oberflächenabdichtung einer Deponie; Ausschluss eines unverschlüsselt eingereichten elektronischen Angebots; Heilung des Mangels

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    E-Vergabe: Unverschlüsseltes Angebot ist auszuschließen!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • abz-bayern.de (Kurzinformation)

    Elektronische Angebote - Verschlüsselung notwendig

  • bblaw.com (Kurzinformation)

    Angebotsunterlagen bei elektronischer Übermittlung immer verschlüsseln

  • treffpunkt-kommune.de (Kurzinformation)

    Elektronische Übermittlung des Angebots

  • heuking.de (Kurzinformation)

    E-Vergabe: Angebot per (unverschlüsselter) E-Mail unzulässig

Besprechungen u.ä. (2)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Elektronische Angebote: Niemals unverschlüsselt! (VPR 2017, 125)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Elektronische Angebote: Niemals unverschlüsselt! (IBR 2017, 446)

Papierfundstellen

  • VergabeR 2017, 512



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • VK Bund, 15.08.2017 - VK 2-84/17

    Angebotsausschluss wegen Verspätung

    Demselben Zweck dienen die vergaberechtlichen Vorgaben über den Zugang von Angeboten im verschlossenen Umschlag bzw. für die elektronische Vergabe, wonach die Verschlüsselung der elektronischen Angebote bis zum Ablauf der Angebotsfrist sicherzustellen ist; ein Angebot, das vor Ablauf der Angebotsfrist unverschlüsselt per E-Mail eingeht und dessen Inhalt damit vor Ablauf der Angebotsfrist durch die Vergabestelle zur Kenntnis genommen werden kann, ist zwingend auszuschließen, damit die Gefahr einer Beeinträchtigung des Geheimwettbewerbs über die Vergabestelle gar nicht erst entsteht (vgl. zu einem solchen Sachverhalt OLG Karlsruhe, Beschluss vom 17.03.2017 - 15 Verg 2/17).
  • VK Niedersachsen, 11.12.2018 - VgK-50/18

    eVergabe von Bauleistungen: Teilnahmeantrag ist zu verschlüsseln!

    Der öffentliche Auftraggeber ist ohne eigenes Ermessen verpflichtet, Angebote die nicht ordnungsgemäß verschlüsselt übermittelt worden sind auszuschließen (Frister in: Kapellmann/Messerschmidt VOB, Teile A und B, § 16 VOB/A, Rn. 12; Hermann in: Ziekow/Völlink, Vergaberecht, § 16 EU, Rn. 6; OLG Karlsruhe, Beschluss vom 17.03.2017 - 15 Verg 2/17).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht