Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 21.05.2004 - 15 U 91/01   

Volltextveröffentlichungen (8)

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Handelsvertreter - Haftung des Geschäftsherrn bei Unterschlagung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vermittlung Kundengelder durch Angehörige

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Haftet Anlagevermittlungsgesellschaft für den Handelsvertreter?

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Haftung des Geschäftsherrn eines Handelsvertreters ohne Inkassovollmacht im Fall der Unterschlagung von Kundengeldern; Rechtsverhältnis der Vertragsanbahnung vor der Schuldrechtsreform; Umfang der Schutzpflichten aus dem Rechtsverhältnis der Vertragsanbahnung (culpa in contrahendo / c.i.c.) und Voraussetzungen für eine Haftung aus c.i.c.; Stellung des Handelsvertreters als Erfüllungsgehilfe des Geschäftsherrn; Beurteilung der Annahme von Bargeld im Rahmen der Erfüllung der Pflichten eines Handelsvertreters ohne Inkassovollmacht; Bewertung des inneren Sachzusammenhangs bei der Zurechnung eines Verhaltens eines Handelsvertreters zum Geschäftsherrn; Beurteilung einer fahrlässigen Mitverursachung eines Schadens bei vorsätzlicher Schädigung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • IWW (Kurzinformation)

    Gesellschaft haftet für Vertreter

  • IWW (Kurzinformation)

    Anlagevermittlung - Gesellschaft haftet für Vertreter

Besprechungen u.ä.

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    Zurechnung der Unterschlagung von Kundengeldern durch Handelsvertreter bei der Vertragsanbahnung

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OLG Frankfurt, 21.06.2006 - 23 U 67/05  

    Kapitalanlagevermittlung: Haftung des Anlagevermittlers für einen Gehilfen als

    Zwar mag es vorkommen, dass der Gehilfe (Beklagter zu 1)) eines Vermittlers (Beklagter zu 2)) einem Kunden nicht einen üblichen Zahlungsweg (Überweisung) vorschlägt, sondern stattdessen einen Betrag in bar kassiert, weil sich Vermittler regelmäßig auch um sämtliche Fragen der Abwicklung des Anlagevertrags kümmern (Oberlandesgericht Karlsruhe, Urt. v. 21.05.2004, Az. 15 U 91/01, Seite 9).
  • OLG Köln, 12.05.2017 - 19 U 84/16  

    Haftung des Geschäftsherrn für durch einen Handelsvertreter verursachte Schäden

    Gegenteiliges ergibt auch nicht aus der von der Klägerin in Bezug genommenen Entscheidung des Oberlandesgerichts Karlsruhe (Urteil vom 21.5.2004 - 15 U 91/01, in: OLGR 2005, 104 ff.), weil die zugrunde liegenden Sachverhalte sich in entscheidungserheblicher Weise unterscheiden.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht