Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 23.06.2010 - 4 W 19/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,27468
OLG Karlsruhe, 23.06.2010 - 4 W 19/10 (https://dejure.org/2010,27468)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 23.06.2010 - 4 W 19/10 (https://dejure.org/2010,27468)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 23. Juni 2010 - 4 W 19/10 (https://dejure.org/2010,27468)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,27468) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    §§ 32 Abs. 2 RVG; 68 Abs. 1 S. 1 GKG; 12 Abs. 4 UWG
    Streitwert für fehlerhafte Widerrufsbelehrung und unzureichende Garantieangaben beträgt 3.000,00 EUR

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Klassiker Abmahnung wegen Widerrufsbelehrung: Streitwert von 3000 Euro

Besprechungen u.ä.

  • ferner-alsdorf.de (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Streitwert bei fehlerhafter Widerrufsbelehrung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG München, 17.02.2012 - 6 W 281/12

    Wettbewerbsverstoß bei eBay-Angebot: Abweichung von der gesetzlichen

    Da nicht dargetan oder sonst ersichtlich ist, inwiefern die wettbewerblichen Interessen der Antragstellerin als Mitbewerberin durch die angegriffene Verhaltensweise merklich beeinträchtigt werden können, ist der Wert - entsprechend den Festsetzungen in vergleichbaren Fallgestaltungen, in denen Wettbewerber Ansprüche wegen behaupteter unterlassener oder irreführender Widerrufsbelehrung geltend machen - unter Berücksichtigung von § 12 Abs. 4 Alt. 1 UWG auf EUR 1.500,- festzusetzen (vgl. OLG Karlsruhe WRP 2010, 1064 LS; OLG Naumburg WRP 2008, 265 LS).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht