Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 25.09.2013 - 7 U 96/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,59127
OLG Karlsruhe, 25.09.2013 - 7 U 96/10 (https://dejure.org/2013,59127)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 25.09.2013 - 7 U 96/10 (https://dejure.org/2013,59127)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 25. September 2013 - 7 U 96/10 (https://dejure.org/2013,59127)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,59127) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Arzthaftungsprozess: Beweiserleichterung bei Dokumentationsmangel; Beweislastumkehr wegen groben Behandlungsfehlers

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • rechtsportal.de

    BGB § 280; BGB § 611; BGB § 823 Abs. 1
    Kausalität eines groben Behandlungsfehlers in der Geburt des Patienten für aufgetretene Beschwerden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Die unvollständige Behandlungsdokumentation

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BGB § 280; BGB § 611; BGB § 823 Abs. 1
    Verfahrensfehlerhaft nicht beigezogene Behandlungsunterlagen; Dokumentationsmangel; Beweislastumkehr bei grobem Behandlungsfehler; Aufklärungsmangel; Kausalität

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Naumburg, 08.10.2019 - 1 U 123/18

    Der orthopädische Belegarzt ist nach dem medizinischen Standard im vertraglichen

    Aus einem Dokumentationsmangel kann mit indizieller Bedeutung eine Beweiserleichterung für den Patienten dahingehend hergeleitet werden, es bestehe die Vermutung, dass die nichtdokumentierte Maßnahme vom Arzt auch nicht getroffen worden sei ( z.B. OLG Karlsruhe Urteil vom 25.9.2013 - 7 U 96/10 - Rn. 14 in der Zitierung nach juris; so jetzt ausdrücklich § 630h Abs. 3 BGB ).

    Es besteht die Vermutung, dass die nichtdokumentierte Maßnahme vom Arzt auch nicht getroffen wurde ( z.B. OLG Karlsruhe Urteil vom 25.9.2013 - 7 U 96/10 - Rn. 14 in der Zitierung nach juris ).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht