Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 29.08.1983 - 4 W 43/83   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1983,4585
OLG Karlsruhe, 29.08.1983 - 4 W 43/83 (https://dejure.org/1983,4585)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 29.08.1983 - 4 W 43/83 (https://dejure.org/1983,4585)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 29. August 1983 - 4 W 43/83 (https://dejure.org/1983,4585)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1983,4585) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Papierfundstellen

  • NJW 1984, 570
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BayObLG, 16.01.1986 - BReg. 2 Z 38/84

    Haager Ehewirkungsabkommen

    Es mag zunächst als naheliegend erscheinen, für die persönlichen und güterrechtlichen Beziehungen der Ehegatten auf die gemeinsame Staatsangehörigkeit abzustellen, auch wenn die Ehefrau die Staatsangehörigkeit des Mannes erst durch die Eheschließung erworben hat (so für die güterrechtlichen Beziehungen OLG Düsseldorf, MittRheinNot 1984, 62 f.; OLG Karlsruhe, NJW 1984, 570 f. mit ablehnender Stellungnahme von Bar, JZ 1984, 126, 127 und kritischer Stellungnahme von Ludwig, NJW 1984, 1273 f.; Ferid, IPR 8-105, S. 223 und 8-140, S. 229; Trolldenier, Rpfleger 1982, 171).

    Heute ist es eher die Ausnahme, dass die Ehefrau durch Heirat automatisch die Staatsangehörigkeit des Ehemanns erwirbt (vgl. dazu z.B. OLG Karlsruhe, NJW 1984, 570); auch nach italienischem Recht ist dies seit 1983 nicht mehr der Fall.

    f) Die Entscheidungen des Oberlandesgerichts Düsseldorf (MittRheinNot 1984, 62 f.) und des Oberlandesgerichts Karlsruhe (NJW 1984, 570 f.) geben keinen Anlass, die weitere Beschwerde gemäß § 79 Abs. 2 GBO dem Bundesgerichtshof zur Entscheidung vorzulegen.

  • OLG Düsseldorf, 23.12.1983 - 3 W 170/83

    Internationales Ehegüterrecht (Italien)

    Mit diesem Ergebnis befindet sich der Senat in Übereinstimmung mit dem OLG Karlsruhe, das durch Beschluß vom 29.8.1983 - 4 W 43/83 = MittFthNotK in diesem Heft - entschieden hat, daß dann, wenn Ehegatten durch die Eheschließung eine gemeinsame (fremde) Staatsangehörigkeit erlangt haben, diese der richtige Anknüpfungspunkt für die Bestimmung des Güterrechtsstatuts ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht