Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 29.12.2005 - 9 U 51/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,2843
OLG Karlsruhe, 29.12.2005 - 9 U 51/05 (https://dejure.org/2005,2843)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 29.12.2005 - 9 U 51/05 (https://dejure.org/2005,2843)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 29. Dezember 2005 - 9 U 51/05 (https://dejure.org/2005,2843)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,2843) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Berechtigung zur Geltendmachung von großem Schadensersatz ohne Mitwirkung von weiteren Miteigentümern bei überwiegenden Mängeln am Gemeinschaftseigentum bei Rückabwicklung eines Kaufvertrages über Wohnungseigentum; Schadensersatzanspruch wegen eines wesentlichen Mangels ...

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Mangelhafter Luftschallschutz trotz Einhaltung von DIN-Normen; großer Schadensersatz bei Mängeln am Gemeinschaftseigentum

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 633
    Anforderungen an den Schallschutz bei einer komfortablen Eigentumswohnung - Schadensersatz mit Rückabwicklung des Kaufvertrages

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Komfortable Eigentumswohnung: Anforderungen an Schallschutz

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • IWW (Kurzinformation)

    Werkvertragsrecht - Einhaltung von DIN-Normen sichert Mangelfreiheit nicht

  • ra-heinicke.de PDF, S. 1 (Kurzinformation)

    Anforderungen an den Schallschutz von Wohnungen

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Komfortable Eigentumswohnung: Erhöhter Schallschutz! (IBR 2007, 137)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BauR 2007, 557
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Stuttgart, 21.05.2007 - 5 U 201/06

    Bauträgervertrag: Nachbesserungsanspruch wegen Schallschutzmängeln

    Nach Ansicht des OLG Karlsruhe (Urteil vom 29.12.2005 - 9 U 51/05, BauR 2007, 557), das sich hat sachverständig beraten lassen, ist der Schallschutz der SSt II insbesondere wegen der fortgeschrittenen Technik und wegen der gestiegenen Ansprüche der Nutzer für den Luftschallschutz als Ausgangspunkt für die allgemeinen Regeln der Technik zugrunde zu legen, sofern das Bauwerk im Jahre 2000 erstellt wurde.
  • LG Flensburg, 11.03.2010 - 3 O 15/07

    Schallschutz bei "Reihenwohnungen"

    Daneben begründen bereits geringe Abweichungen vom Schallschutzmaß - auch von unter 3 dB -einen relevanten Mangel (OLG Karlsruhe, Urteil vom 29.12.2005, BauR 2007, S. 557 ff.).
  • LG München I, 25.07.2008 - 18 O 2325/08

    Mängelhaftung beim Bauvertrag: Anforderungen an den vertragliche vereinbarten

    45In streitgegenständlichen Fall kann als geeigneter Maßstab zur Beurteilung des geschuldeten Schalldämmaßes die VDI-Richtlinie 4100/10 Schallschutzstufe II bzw. das Beiblatt 2 zur DIN 4109 herangezogen werden (Locher-Weiß, BauR 2005, 17, BGH IBR 2007, 473), so dass für einen üblichen Komfortstandard die Einhaltung von mindestens 56 dB (wie beantragt) erforderlich ist; bei einer entsprechenden Ausführung ist davon auszugehen, dass die Bewohner bei üblichen Wohngegebenheiten Ruhe finden (vgl. OLG Karlsruhe IBR 2007 137, BGH IBR 2007 473).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht