Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 01.09.2014 - 12 U 1136/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,24805
OLG Koblenz, 01.09.2014 - 12 U 1136/12 (https://dejure.org/2014,24805)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 01.09.2014 - 12 U 1136/12 (https://dejure.org/2014,24805)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 01. September 2014 - 12 U 1136/12 (https://dejure.org/2014,24805)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,24805) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 249 BGB, § 823 Abs 1 BGB
    Schadensersatz bei Verkehrsunfall: Erstattungsfähigkeit von Vorhaltekosten für Reservefahrzeuge bei fremdverschuldeten Unfällen

  • verkehrslexikon.de

    Zur Erstattungsfähigkeit von Vorhaltekosten für Reservefahrzeuge

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Umfang des Schadensersatzes nach einem Verkehrsunfall; Ersatzfähigkeit der Vorhaltekosten für ein in Reserve gehaltenes Fahrzeug

  • rechtsportal.de

    BGB § 823 Abs. 1 ; BGB § 249 Abs. 1
    Umfang des Schadensersatzes nach einem Verkehrsunfall

  • rechtsportal.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Umfang des Schadensersatzes nach einem Verkehrsunfall; Ersatzfähigkeit der Vorhaltekosten für ein in Reserve gehaltenes Fahrzeug

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2015, 85
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • AG Bonn, 18.05.2018 - 111 C 25/18
    Der Schädiger hat die Vorhaltekosten für ein in Reserve gehaltenes Fahrzeug bereits dann zu ersetzen, wenn der Geschädigte dieses Fahrzeug in einem nicht ganz unerheblichen Umfang auch wegen fremdverschuldeter Ausfälle vorhält (OLG Koblenz, Urt. v. 01.9.2014, 12 U 1136/12).

    Vorhaltekosten für ein in Reserve gehaltenes Fahrzeug sind insgesamt zu zahlen und nicht nur nach dem Anteil, der auf die Vorhaltung wegen Fremdschäden entfällt (BGHZ 70, 199; OLG Koblenz, Urt. v. 01.09.2014, 12 U 1136/12).

  • OLG Celle, 08.05.2019 - 14 U 5/19
    Koblenz, Urteil vom 1. September 2014 - 12 U 1136/12 - jeweils juris) inhaltlich.
  • LG Bad Kreuznach, 27.07.2017 - 1 S 3/17

    Nutzungsausfallschaden bei zumutbarem Einsatz eines Zweitwagens. hier: BMW Z4 und

    Soweit der Kläger seinen Anspruch erstmals in der Berufungsinstanz hilfsweise auf Vorhaltekosten stützt, verhilft dies der Berufung bereits deswegen nicht zum Erfolg, weil Vorhaltekosten lediglich unter der Voraussetzung erstattet werden können, dass die Vorhaltung eines Ersatzfahrzeuges zumindest, auch mit Rücksicht auf fremdverschuldete Ausfälle erfolgt ist (vgl. BGH, Urteil vom 14.10.1975 - VI ZR 255/74 -, NJW 1976, 286; OLG Koblenz, Urteil vom 01.09.2014 - 12 U 1136/12 -, NZV 2015, 552).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht