Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 05.09.2007 - 12 U 514/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,3581
OLG Koblenz, 05.09.2007 - 12 U 514/07 (https://dejure.org/2007,3581)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 05.09.2007 - 12 U 514/07 (https://dejure.org/2007,3581)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 05. September 2007 - 12 U 514/07 (https://dejure.org/2007,3581)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,3581) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    Art 103 Abs 1 GG, § 321a ZPO, § 522 Abs 2 S 1 ZPO, § 43 DRiG, § 45 DRiG
    Anhörungsrüge: Zulässigkeit eines im Umlaufverfahren erlassenen gerichtlichen Beschlusses unter dem Blickwinkel der Gewährung rechtlichen Gehörs

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anhörungsrüge gegen Berufungszurückweisung nach § 522 Abs. 2 Satz 1 ZPO

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Statthaftigkeit einer Anhörungsrüge gegen einen unanfechtbaren berufungsgerichtlichen Beschluss; Verfassungsrechtlicher Anspruch auf rechtliches Gehör als Prüfungsmaßstab; Bestehen einer konkreten Möglichkeit des Verfahrensbeteiligten zur Äußerung zum Sachverhalt bzw. ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Koblenz, 24.09.2007 - 12 U 1437/04

    Bank in der Geschäftsform einer GmbH: Wirksamkeit eines Entlastungsbeschlusses

    Dazu stand ihm zwar noch nicht eindeutig die Anhörungsrüge gemäß § 321a ZPO zur Verfügung, weil diese erst in der ab dem 1. Januar 2005 geltenden Fassung des Anhörungsrügengesetzes ausdrücklich gegen jede unanfechtbare zivilgerichtliche Entscheidung als zulässig bezeichnet ist (vgl. Senat Beschl. vom 5. September 2007 - 12 U 514/07).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht