Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 05.12.1996 - 5 U 309/96   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1996,5612
OLG Koblenz, 05.12.1996 - 5 U 309/96 (https://dejure.org/1996,5612)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 05.12.1996 - 5 U 309/96 (https://dejure.org/1996,5612)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 05. Dezember 1996 - 5 U 309/96 (https://dejure.org/1996,5612)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,5612) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Schadensersatzes wegen Nichterfüllung eines Werkvertrages aufgrund des Nichteinbaus einer erforderlichen Hebeanlage

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    30-jährige Haftung des Unternehmers bei wissentlicher Abweichung von Auflage in der Baugenehmigung? (IBR 1998, 19)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1997, 1179
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Koblenz, 13.01.2014 - 3 U 827/13

    Gewährleistung bei VOB-Vertrag: Verjährungsfrist für einen Kostenvorschuss- und

    Der Vorbehalt des § 634 a Abs. 3 BGB bezüglich der dreijährigen Haftung bei arglistigem Verschweigen eines Mangels gilt auch im Bereich des § 13 VOB/B (vgl. Ingenstau/Korbion, VOB, 16. Auflage 2006, VOB/B, § 13 Nr. 4 Rn. 130; OLG Koblenz, Urteil vom 05.12.1996 - 5 U 309/96 - NJW-RR 1997, 1179).
  • OLG Düsseldorf, 24.06.2014 - 21 U 145/13

    Muss der Auftragnehmer auch auf geringfügige Abweichungen hinweisen?

    Es bleibt dann vielmehr bei der allgemeinen Verjährungsfrist des BGB (vgl. OLG Koblenz NJW-RR 1997, 1179; Ingenstau/Korbion, VOB, 17. Auflage, § 13 Abs. 4 VOB/B Rn. 99).
  • LG Berlin, 15.04.2014 - 14 O 171/13

    Ausführung entgegen der Herstellerrichtlinie: Verschwiegene Arglist?

    Gemäß § 634 a Abs. 3 BGB verjähren Mängelansprüche nach § 634 a Abs. 1 Nr. 1 bis 3 BGB in der regelmäßigen Verjährungsfrist, d. h. der dreijährigen Verjährungsfrist nach Maßgabe des § 195 BGB, wenn der Unternehmer arglistig den Mangel verschwiegen hat, Der Vorbehalt des § 634 a Abs. 3 BGB bezüglich der dreijährigen Haftung bei arglistigem Verschweigen eines Mangels gilt auch im Bereich des § 13 VOB/B (OLG Koblenz, Urteil vom 05.12.1996 - 5 U 309/96 - NJW-RR 1997, 1179; Koblenz, Beschluss vom 13. Januar 2014 - 3 U 827/13 -, ibr-online; vgl. Ingenstau/Korbion, VOB, 16. Auflage 2006, VOB/B, § 13 Nr. 4 Rn. 130).
  • LG Siegen, 12.05.2005 - 5 O 273/04

    Mängelursachenaufklärungspflicht gilt nicht für Bauträger!

    Dies entspricht nicht nur allgemeinen Grundsätzen (vgl. OLG Koblenz, Urteil v. 05.12.1996, NJW-RR 1997, 1179); dies haben die Parteien ausweislich § 2 des Vertrages selbst so gesehen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht