Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 06.03.2009 - 10 U 565/08   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 52 Abs 2 S 1 VVG, § 67 VVG, § 286 ZPO, § 195 BGB, § 305c BGB
    Private Haftpflichtversicherung eines Wohnraummieters: Risikoausschlussklausel für unter den Regressverzicht einer Feuerversicherung fallende Versicherungsfälle; Ausgleichsanspruch des Gebäudeversicherers bei durch den Mieter verursachten Brandschäden

  • Judicialis

    Ausgleichsanspruch des Gebäudeversicherers bei durch Mieter verursachten Brandschäden

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Ausgleichsanspruch des Gebäudeversicherers bei durch Mieter verursachten Brandschäden

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Durch Mieter verursachten Brandschäden: Ausgleichsanspruch

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ausgleichsanspruch des Gebäudeversicherers bei durch Mieter verursachten Brandschäden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VersR 2009, 1656



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • BGH, 27.01.2010 - IV ZR 50/09

    Ausgleichsanspruch der Gebäudeversicherung gegen die Haftpflichtversicherung

    Der Senat folgt der vom Berufungsgericht (VersR 2009, 1656) vertretenen Ansicht nicht, nach Ziffer 4.2 BBR sei dieser Ausgleichsanspruch ausgeschlossen, weil und insoweit der Klägerin der Regress gegen die Mieterin schon durch den gegenüber dem vom Bundesgerichtshof entwickelten Regressverzicht vorrangigen Regressverzicht nach dem RVA verwehrt sei.
  • BGH, 27.01.2010 - IV ZR 5/09

    Ausgleichsanspruch des Gebäudeversicherers gegen den Haftpflichtversicherer des

    Der Senat folgt der vom Berufungsgericht (VersR 2009, 676, ebenso VersR 2009, 1656) vertretenen Ansicht nicht, nach Ziffer 1.3.4.2 BBR sei dieser Ausgleichsanspruch ausgeschlossen, weil und insoweit der Klägerin der Regress gegen die Mieterin schon durch den gegenüber dem vom Bundesgerichtshof entwickelten Regressverzicht vorrangigen Regressverzicht nach dem RVA verwehrt sei.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht