Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 06.05.2014 - 3 U 1272/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,10580
OLG Koblenz, 06.05.2014 - 3 U 1272/13 (https://dejure.org/2014,10580)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 06.05.2014 - 3 U 1272/13 (https://dejure.org/2014,10580)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 06. Mai 2014 - 3 U 1272/13 (https://dejure.org/2014,10580)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,10580) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • IWW
  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 273 Abs 1 BGB, § 331 BGB, § 387 BGB, § 389 BGB, § 518 Abs 3 BGB
    Leistung nach dem Todesfall: Herausgabe einer Lebensversicherungszahlung an eine Erbengemeinschaft bei rückwirkend unwirksamer Erbeinsetzung eines Vorerben im angefochtenen gemeinschaftlichen Testament; anzuwendendes Recht bei unter Lebenden vollzogener Verfügung ...

  • erbrechtsiegen.de

    Herausgabe einer Lebensversicherungszahlung an eine Erbengemeinschaft

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Auslegung eines gemeinschaftlichen Testaments mit Einsetzung eines Vorerben

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Kriterien zur Auslegung eines gemeinschaftlichen Testaments mit Einsetzung eines Vorerben; Rechtliche Einordnung einer Versicherungsleistung aus einer Lebensversicherung auf den Todesfall

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Zahlung einer Lebensversicherung kann in den Nachlass fallen

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Zahlung einer Lebensversicherung kann in den Nachlass fallen

  • rechtsportal.de (Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Zahlung einer Lebensversicherung kann in den Nachlass fallen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2015, 72
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Hamm, 19.06.2015 - 20 U 122/14

    Auslegung eines Rentenversicherungsvertrages hinsichtlich der

    In der Erklärung bei Abschluss des Versicherungsvertrages, dass mit dem Tod der Frau X die Versicherungsnehmereigenschaft auf die versicherte Person Frau H übergehen sollte, und in der Annahme dieser Erklärung durch Frau H, die den auf ihr Leben genommenen Versicherungsvertrag unter dieser Prämisse mitunterzeichnet hat, liegt der Abschluss eines Abtretungsvertrages gem. § 398 BGB und im Hinblick darauf, dass die Abtretung schenkweise erfolgt ist, zugleich eine vollzogene Schenkung gemäß § 516, 518 Abs. 2 BGB (vgl. auch OLG Koblenz, Urteil vom 06.05.2014, 3 U 1272/13-juris-; OLG Hamburg, Urteil vom 04.12.1962, 2 U 173/62, NJW, 1963, S. 449; BGH, Urteil vom 19.10.1983 IVa ZR71/82-juris-; BGH, Urteil vom 29.11.2011, II ZR 306/09-juris-).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht