Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 07.07.2014 - 1 Ws 301/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,17669
OLG Koblenz, 07.07.2014 - 1 Ws 301/14 (https://dejure.org/2014,17669)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 07.07.2014 - 1 Ws 301/14 (https://dejure.org/2014,17669)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 07. Juli 2014 - 1 Ws 301/14 (https://dejure.org/2014,17669)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,17669) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 1 Abs 1 S 1 Nr 1 JVEG, § 4 Abs 3 JVEG, § 4 Abs 7 S 1 JVEG, § 9 Abs 3 S 1 Alt 2 JVEG
    Dolmetscherentschädigung in Strafsachen: Erhöhtes Honorar bei Heranziehung zum Simultandolmetschens erst zu Beginn der Hauptverhandlung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anordnung der simultanen Übersetzung zu Beginn der mündlichen Verhandlung ausreichend für höheren Kostenerstattungsanspruch

  • rechtsportal.de

    JVEG § 9 Abs. 3 S. 1
    Anordnung der simultanen Übersetzung zu Beginn der mündlichen Verhandlung ausreichend für höheren Kostenerstattungsanspruch

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2014, 295
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • LAG Hessen, 09.09.2016 - 2 Ta 48/16

    Die Voraussetzungen für eine Vergütung des Dolmetschers mit einem Stundensatz von

    Allerdings ist es nicht erforderlich, dass bereits eine etwaige schriftliche Ladung zu Zwecken des Simultandolmetschens erfolgt sein muss ( mit zutreffender Begründung: OLG Koblenz - 1 WS 301/14 - Rn. 11, zitiert nach Juris ).

    Vermieden werden soll nach dem Willen des Gesetzgebers allein, dass ein Dolmetscher durch eigenmächtiges simultanes Übersetzen ohne vorherige gerichtliche Bestimmung einen höheren Vergütungsanspruch auslöst ( vgl. OLG Koblenz - 1 WS 301/14 - Rn. 17, zitiert nach Juris ).

  • LAG Hessen, 09.09.2016 - 2 Ta 36/16

    Die Voraussetzungen für eine Vergütung des Dolmetschers mit einem Stundensatz von

    Allerdings ist es nicht erforderlich, dass bereits eine etwaige schriftliche Ladung zu Zwecken des Simultandolmetschens erfolgt sein muss ( mit zutreffender Begrün dung: OLG Koblenz - 1 WS 301/14 - Rn. 11, zitiert nach Juris ).

    Vermieden werden soll nach dem Willen des Gesetzgebers allein, dass ein Dolmetscher durch eigenmächtiges simultanes Übersetzen ohne vorherige gerichtliche Bestimmung einen höheren Vergütungsanspruch auslöst ( vgl. OLG Koblenz - 1 WS 301/14 - Rn. 17, zitiert nach Juris ).

  • OLG Brandenburg, 24.11.2016 - 2 Ws 200/16

    Voraussetzungen der Bewilligung der erhöhten Vergütung für simultanes Dolmetschen

    Voraussetzung hierfür ist zwar nicht, dass diese Art des Dolmetschen bereits bei der Ladung zum Termin genannt wird; insoweit genügt es, wenn der Vorsitzende dem herangezogenen Dolmetscher bei Beginn der Tätigkeit mitteilt, dass simultan gedolmetscht werden soll (vgl. OLG Koblenz, Beschluss vom 7. Juli 2014 - 1 Ws 301/14, zit. nach Juris).
  • VG Berlin, 12.07.2016 - 3 K 8.16

    Anspruch eines Gehörlosen auf Erstattung der Kosten für die Hinzuziehung eines

    Zudem kann die Art der Heranziehung jederzeit, bspw. auch während einer Befragung oder Verhandlung, geändert werden (vgl. OLG Koblenz, Beschluss vom 7. Juli 2014 - 1 Ws 301/14 - juris, Rn. 10 ff., 11, 14 f.; Binz in: Binz/Dörndorfer/Petzold/Zimmermann, Gerichtkostengesetz u.a., 3. Auflage 2014, § 9 JEVG, Rn. 24 f.; Schneider, JVEG, 2. Auflage 2014, § 9 JVEG, Rn. 38).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht