Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 08.05.2012 - 11 UF 205/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,57216
OLG Koblenz, 08.05.2012 - 11 UF 205/12 (https://dejure.org/2012,57216)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 08.05.2012 - 11 UF 205/12 (https://dejure.org/2012,57216)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 08. Mai 2012 - 11 UF 205/12 (https://dejure.org/2012,57216)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,57216) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 432 BGB, § 749 Abs 1 BGB, § 118 Abs 1 ZVG
    Teilungsversteigerung eines Familienheims: Aufhebung der Gemeinschaft und Verteilung des Erlöses bei Ersteigerung durch einen geschiedenen Ehegatten

  • Deutsches Notarinstitut

    ZVG § 49; ZVG § 107; BGB § 749
    Teilungsversteigerung bei Bruchteilsgemeinschaft; Mitberechtigung nach § 432 BGB an Forderung gem. § 118 ZVG

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Verteilung des Erlöses nach der Teilungsversteigerung durch den Bruchteilseigentümer eines Grundstücks; Abwehrmöglichkeiten gegen die aus einer Sicherungshypothek i.H.d. übertragenen Forderung betriebene nochmalige Versteigerung eines Grundstücks

  • Wolters Kluwer

    Verteilung des Erlöses nach der Teilungsversteigerung durch den Bruchteilseigentümer eines Grundstücks; Abwehrmöglichkeiten gegen die aus einer Sicherungshypothek i.H.d. übertragenen Forderung betriebene nochmalige Versteigerung eines Grundstücks

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZVG § 118; BGB § 432
    Rechtsfolgen unterbliebener Berichtigung des Bargebots bei Erteilung des Zuschlags an einen Berechtigten in der Teilungsversteigerung; Zulässigkeit der sog. Wiederversteigerung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges (2)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Beschluss des OLG Koblenz vom 17.04.2012, Az.: 11 UF 205/12 (§§ 118 ZVG, 749 I BGB: Aufhebung der Eigentümergemeinschaft an einem Grundstück durch Teilungsversteigerung)" von RA Dr. Walter Kogel, original erschienen in: FamRZ 2012, 1665 - 1669.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Kurznachricht zu "Das juristische Labyrinth der Erlösverteilung bei der Teilungsversteigerung des Familienheims - zugleich Anmerkung zu OLG Koblenz v. 17.4.2012 - 11 UF 205/12" von RA/FAFamR Dr. Walter Kogel, original erschienen in: FamRB 2012, 290 - 294.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 2012, 1665
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 13.11.2013 - XII ZB 333/12

    Zuschlag an den geschiedenen Ehegatten in der Teilungsversteigerung: Fortsetzung

    Das Beschwerdegericht hat zur Begründung seiner in FamRZ 2012, 1665 veröffentlichten Entscheidung ausgeführt, der Antragsteller könne nach § 749 Abs. 1 BGB von der Antragsgegnerin verlangen, dass diese in die Auszahlung des hälftigen Erlösanteils von 5.724,46 EUR nebst aufgelaufener Hinterlegungszinsen durch die Hinterlegungsstelle des Amtsgerichts einwillige.
  • OLG Stuttgart, 16.02.2016 - 18 UF 156/15

    Anspruch eines geschiedenen Ehegattens auf Auszahlung des hälftigen

    a) Ein Zurückbehaltungsrecht des Antragsgegners entfällt nicht bereits wegen einer fehlenden Gegenseitigkeit der Forderungen d.h. des Zustimmungsanspruchs der Antragstellerin und der güterrechtlichen und anderen Forderungen des Antragsgegners (BGH FamRZ 2014, 285 anders als der der Entscheidung zugrundeliegende Beschluss des OLG Koblenz FamRZ 2012, 1665).
  • OLG Koblenz, 02.04.2014 - 13 UF 737/13

    Scheidungsverbundverfahren: Abtrennung wegen einer zu einer unzumutbaren Härte

    Denn insoweit dürfte ihm kein Zurückbehaltungsrecht gegenüber dem Anspruch der Antragstellerin auf Aufhebung der Gemeinschaft (§ 749 BGB) zustehen (vgl. OLG Koblenz FamRZ 2012, 1665 und nachfolgend BGH FamRZ 2014, 285).
  • OLG Koblenz, 19.03.2014 - 13 UF 737/13

    Voraussetzungen der Abtrennung der Folgesache Güterrecht aus dem

    Denn insoweit dürfte ihm kein Zurückbehaltungsrecht gegenüber dem Anspruch der Antragstellerin auf Aufhebung der Gemeinschaft (§ 749 BGB ) zustehen (vgl. OLG Koblenz FamRZ 2012, 1665 und nachfolgend BGH FamRZ 2014, 285).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht