Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 11.08.2000 - 10 U 1393/98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,6196
OLG Koblenz, 11.08.2000 - 10 U 1393/98 (https://dejure.org/2000,6196)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 11.08.2000 - 10 U 1393/98 (https://dejure.org/2000,6196)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 11. August 2000 - 10 U 1393/98 (https://dejure.org/2000,6196)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,6196) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Sturm- und Hagelversicherung; Allgemeine Geschäftsbedingungen; Versicherung; Allmählichkeitsschaden; Versicherungspflicht

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Sturm- und Hagelversicherung - Schäden an Dach aus Asbestzement-Wellplatten - Allmählichkeitsschaden

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VersR 2002, 753
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Koblenz, 17.05.2002 - 10 U 1825/01

    Anspruch aus der Teilkaskoversicherung wegen des Zusammenstoßes eines Motorrades

    b) Der Senat ist mit dem Landgericht trotz bestehender Bedenken, u.a. angesichts der Vielzahl der dem Kläger zuteil gewordenen Wildunfälle und der Eigentümlichkeiten des behaupteten Unfallgeschehens - Abschneiden eines Fuchsschwanzes zu Beweiszwecken - zur Überzeugung gelangt (§ 286 ZPO), dass sich das Unfallgeschehen so zugetragen hat, wie vom Kläger behauptet Maßstab für die Überzeugungsbildung des Senats nach § 286 ZPO ist dabei ein für das praktische Leben brauchbarer Grad an Gewissheit, der letzten Zweifeln Schweigen gebietet, ohne diese völlig auszuschließen (vgl. BGHZ 53, 245 (255) = NJW 1970, 946; BGHZ 100, 214 = NJW 1987, 1944; BGH NJW 1982, 2874 (2875); NJW 1993, 935 = BGHR ZPO § 286 Abs. 1 Beweismaß Grenzen der Beweisanforderungen; Senatsurteil vom 11.8.2000 - 10 U 1393/98 - NVersZ 2002, 185).
  • OLG Koblenz, 10.05.2002 - 10 U 586/01

    Zur Beweislast eines Versicherten, wenn er durch einen bei Hausarbeit erlittenen

    Maßstab für die Überzeugungsbildung des Senats nach § 286 ZPO ist ein für das praktische Leben brauchbarer Grad an Gewissheit, der letzten Zweifeln Schweigen gebietet, ohne diese völlig auszuschließen (vgl. BGHZ 53, 245 (255) = NJW 1970, 946; BGHZ 100, 214 = NJW 1987, 1944; BGH NJW 1982, 2874 (2875); NJW 1993, 935 = BGHR ZPO § 286 Abs. 1 Beweismaß Grenzen der Beweisanforderungen; Senatsurteil vom 11.8.2000 - 10 U 1393/98 - NVersZ 2002, 185).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht