Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 21.02.2005 - 12 U 265/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,9267
OLG Koblenz, 21.02.2005 - 12 U 265/04 (https://dejure.org/2005,9267)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 21.02.2005 - 12 U 265/04 (https://dejure.org/2005,9267)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 21. Februar 2005 - 12 U 265/04 (https://dejure.org/2005,9267)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,9267) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 249 BGB, § 276 BGB, § 611 BGB, § 6b EStG
    Steuerberaterhaftung: Beratungsfehler bei Ausscheiden eines später in Bauland umgestuften landwirtschaftlichen Grundstücks aus dem Betriebsvermögen

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 6b; BGB § 249 Satz 1
    Zur umfassenden Steuerberatung hinsichtlich aller bedeutsamen steuerlichen Einzelheiten sowie deren Folgen, wenn ein Grundstück zur Vermeidung der Besteuerung von Betriebsaufgabegewinn zumindest wertmäßig aus dem Betriebsvermögen ausscheiden soll

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Schadensersatzanspruch wegen eines Fehlers bei einer steuerlichen Beratung; Pflichten eines Steuerberaters bei Beauftragung durch einen Mandanten; Zinszahlungspflicht vor Klagezustellung ; Notwendigkeit einer ungefragten Belehrung gegenüber dem Auftraggeber durch den ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Karlsruhe, 22.09.2005 - 12 U 99/04

    Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst: Wirksamkeit der gesetzlichen Grundlage

    In vielen Fällen übersteigt die Näherungsrente die hochgerechnete tatsächliche Rente um mehr als 25 % (z.B. 12 U 186/04: rd. 1.600 statt 1.254 EUR), 40 % (z.B. 12 U 101/04: 1.415 statt 904 EUR; 12 102/04: 1.588 statt 1.105 EUR; 12 U 129/04: 1.600 statt 1.097; 12 U 258/04: 1.515 statt 1.048 EUR), teilweise sogar deutlich mehr als 50 % (z.B. 12 U 203/04: 1.469 statt 938 EUR; 12 U 257/04: 1.515 statt 957 EUR) bis hin zur etwa doppelten Höhe (z.B. 12 U 261/04: 1.484 statt 750 EUR; 12 U 265/04: 1.206 statt 595 EUR).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht