Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 23.07.1999 - 8 U 2086/98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1999,13894
OLG Koblenz, 23.07.1999 - 8 U 2086/98 (https://dejure.org/1999,13894)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 23.07.1999 - 8 U 2086/98 (https://dejure.org/1999,13894)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 23. Juli 1999 - 8 U 2086/98 (https://dejure.org/1999,13894)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,13894) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Voraussetzungen des Erlasses eines Grundurteils; Wirksamkeit eines Vertrages mit Blick auf die Übernahme einer Steuerberaterpraxis; Weitergabe von Mandantendaten ohne deren ausdrückliche Zustimmung; Weitergabe von Mandantendaten als ein unbefugtes Offenbaren von ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Voraussetzungen des Erlasses eines Grundurteils; Wirksamkeit eines Vertrages mit Blick auf die Übernahme einer Steuerberaterpraxis; Weitergabe von Mandantendaten ohne deren ausdrückliche Zustimmung; Weitergabe von Mandantendaten als ein unbefugtes Offenbaren von ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Steuerberatung; Weitergabe von Mandantendaten

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 01.03.2007 - IX ZR 189/05

    Abtretbarkeit einer Anwaltsgebührenforderung

    Nach einer Auffassung wird durch die Regelung in § 49b Abs. 4 BRAO nur die Verschwiegenheitspflicht des Zessionars geregelt (OLG Düsseldorf NJW-RR 1999, 1583, 1584 zur Parallelvorschrift des § 43a Nr. 3 PatentanwaltsO; OLG Koblenz DStRE 2000, 555, 556; LG Karlsruhe MDR 2001, 1383, 1384; LG München I NJW 2004, 451; AG München NJW-RR 1997, 1559; Erman/Palm, BGB, 10. Aufl. § 134 Rn. 62; MünchKomm-BGB/Mayer-Maly/Armbruster, 4. Aufl. § 134 Rn. 55; Hoyer in Rudolphi/Horn/Günther, SK-StGB, 7. Aufl. § 203 Rn. 78; Lackner/Kühl, StGB, 25. Aufl. § 203 Rn. 18 a.E.; Berger NJW 1995, 1406, 1407; Prechtel, NJW 1997, 1813, 1816).
  • BGH, 11.11.2004 - IX ZR 240/03

    Abtretung von Honorarforderungen eines Rechtsanwalts

    Nach der einen Auffassung wird durch die Neuregelung nur die Verschwiegenheitspflicht an den Zessionar weitergegeben (vgl. OLG Düsseldorf NJW-RR 1999, 1583, 1584; OLG Koblenz DStRE 2000, 555, 556; LG Karlsruhe MDR 2001, 1383, 1384; Erman/Palm, BGB 10. Aufl. § 134 Rn. 62; Berger NJW 1995, 1406, 1407; Prechtel NJW 1997, 1813, 1816).
  • OLG Naumburg, 25.03.2002 - 1 U 137/01

    Verletzung des informationellen Selbstbestimmungsrechts und des § 203 StGB durch

    Sind hingegen Vertragsbestimmungen von grundlegender Bedeutung für das ganze Rechtsgeschäft unwirksam, so verbleibt kein Zweifel daran, dass die Vertragsparteien in Kenntnis der weit gehenden Nichtigkeit ihrer Abreden den Vertrag insgesamt nicht geschlossen hätten (vgl. BGH NJW 1996, 2087, 2088; OLG Koblenz DStRE 2000, 555, 556 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht