Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 24.02.2003 - 12 U 1726/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,5090
OLG Koblenz, 24.02.2003 - 12 U 1726/01 (https://dejure.org/2003,5090)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 24.02.2003 - 12 U 1726/01 (https://dejure.org/2003,5090)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 24. Februar 2003 - 12 U 1726/01 (https://dejure.org/2003,5090)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,5090) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • IWW
  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 254 BGB, § 823 Abs 1 BGB, § 839 Abs 1 BGB, § 7 StVG, § 9 StVG
    Haftungsverteilung bei Verkehrsunfall: Kollision eines Fahrzeugführers mit einer Gruppe nachts auf einer Landstraße in Tarnkleidung marschierender Soldaten

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Entscheidung durch Grundurteil, da die Höhe des Schadensersatzanspruches noch nicht entscheidungsreif geklärt ist; Mitverschulden wegen Verstoßes gegen das Sichtfahrgebot; Pflicht zur angepassten Geschwindigkeit im Dunklen; Errechnung der Ausgangsgeschwindigkeit aufgrund ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Verkehrsrecht - Auf unbeleuchteter Landstraße gilt nachts das Sichtfahrgebot!

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    StVG § 7 Abs. 1 § 17 Abs. 1
    Haftungsverteilung bei Verkehrsunfall unter Beteiligung von in Tarnkleidung am Straßenrand marschierenden Soldaten zur Nachtzeit

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Nürnberg, 22.12.2006 - 5 U 1921/06

    Straßenverkehrsrecht: Haftungsverteilung zwischen einem auf einer

    Die vom Senat und im wesentlichen auch vom Erstgericht für richtig befundene Haftungsquote entspricht der seit langem bestehenden Praxis (OLG Stuttgart MDR 1958, 490; BGH MDR 1961, 473; MDR 1988, 41; OLG Koblenz DAR 2003, 377 und NZ.V 2006, 198; OLG Jena OLGR 2006, 96).
  • LG Erfurt, 18.05.2011 - 10 O 674/07

    Zum Unfall durch Ausweichen vor einem unbeleuchteten Handfahrzeug und zum Ersatz

    Denn das Sichtfahrgebot dient gerade dazu, dass der Kraftfahrer bei Dunkelheit seine Fahrweise so einrichten muss, dass er sein Fahrzeug auch noch vor einem unbeleuchteten Hindernis rechtzeitig anhalten kann (OLG Koblenz, Urteil vom 24.02.2003, Az.: 12 U 1726/01, zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht