Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 26.03.2010 - 8 U 1325/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,29473
OLG Koblenz, 26.03.2010 - 8 U 1325/05 (https://dejure.org/2010,29473)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 26.03.2010 - 8 U 1325/05 (https://dejure.org/2010,29473)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 26. März 2010 - 8 U 1325/05 (https://dejure.org/2010,29473)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,29473) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Eingetretene und künftig noch eintretende Aufwendungen und Schäden sind bei Mängeln in Form einer technischen Verfügbarkeit der Windkraftanlage mit nur einem Wert von 72,25% zu ersetzen; Ersatz von eingetretenen und künftig noch eintretenden Aufwendungen und Schäden bei ...

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Nachweis von AGB: Reicht Vorlage von nur zwei Verträgen?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Nachweis von AGB: Reicht die Vorlage von nur zwei Verträgen aus? (IBR 2012, 19)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BauR 2011, 1863
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Frankfurt, 19.02.2014 - 4 U 252/12

    Schadenersatzanspruch wegen Verzug mit teilweiser Freigabe von

    Für die Absicht der Mehrfachverwendung genügt bereits die tatsächliche Verwendung bei einem weiteren Bauvorhaben (OLG Koblenz IBR 2012, 19).
  • OLG Düsseldorf, 18.06.2013 - 24 U 148/12

    Ansprüche wegen Verletzung eines Patents betreffend teilaromatische

    Das kann z.B. der Fall sein, wenn der Vertrag zahlreiche formelhafte Klauseln enthält, die nicht auf die individuelle Vertragssituation abgestimmt sind (vgl. BGH, NJW 2004, 502; OLG Koblenz, Urteil vom 26.03.2010, 8 U 1325/05, bei Juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht