Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 28.08.2008 - 5 U 218/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,8449
OLG Koblenz, 28.08.2008 - 5 U 218/08 (https://dejure.org/2008,8449)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 28.08.2008 - 5 U 218/08 (https://dejure.org/2008,8449)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 28. August 2008 - 5 U 218/08 (https://dejure.org/2008,8449)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,8449) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Nachbarrechtlicher Ausgleichsanspruch auch bei mittelbarem Übergreifen eines Brandes auf fremdes Grundstück

  • prewest.de PDF, S. 34

    Art. 14 GG; §§ 862, 906, 1004 BGB
    Brand einer Scheune - defekte Stromleitung - Nachbarrechtlicher Ausgleichsanspruch bei mittelbarem Übergreifen eines Brandes auf ein fremdes Grundstück - Rückgriff des Gebäudeversicherers

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Ansprüche des geschädigten Grundstücksnachbarn bei Übergreifen eines Feuers

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Mittelbares Übergreifen eines Brandes: Ausgleichsanspruch

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ansprüche des geschädigten Grundstücksnachbarn bei Übergreifen eines Feuers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des OLG Koblenz vom 28.08.2008, Az.: 5 U 218/08 (Nachbarrechtlicher Ausgleichsanspruch bei mittelbarem Übergreifen eines Feuers)" von Prof. Dr. Roland Rixecker, original erschienen in: ZfS 2008, 636.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 2009, 443
  • VersR 2009, 510



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • OLG Köln, 13.01.2017 - 19 U 77/16

    Ansprüche des Eigentümers eines Grundstücks wegen einer im Zuge von Bauarbeiten

    Es ist in der Rechtsprechung anerkannt, dass eine Eintrittspflicht des Eigentümers des beeinträchtigenden Grundstücks unabhängig davon besteht, ob für ihn ein konkreter Anlass für ein vorbeugendes Tätigwerden bestand (OLG Koblenz, Urteil v. 28.08.2008, 5 U 218/08, juris Rn. 22) oder er die Ausführung der das Nachbargrundstück beeinträchtigenden Bauarbeiten in Auftrag gegeben hat oder nicht (OLG Frankfurt, Urteil v. 31.03.2005, 1 U 257/04, juris Rn. 57, auch zum Folgenden).
  • OLG Brandenburg, 18.02.2010 - 12 U 142/09

    Schadensersatzanspruch aus einem Brandschaden; behauptete Verursachung des

    Hiervon ist auszugehen, wenn ein Brand auf ein fremdes Grundstück übergreift, da der Nachbar die Gefahr in aller Regel nicht erkennen und die Einwirkungen auf sein Grundstück daher nicht rechtzeitig abwehren kann (vgl. BGH NJW 2008, 992, 993; OLG Koblenz ZfS 2009, 379).
  • LG München I, 13.07.2018 - 11 O 2717/17
    Im gesamten privaten Nachbarrecht ist es nicht erforderlich, dass die Grundstücke unmittelbar aneinandergrenzen (OLG Koblenz VersR 2009, 510, 511 = BeckRS 2009, 3901).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht