Rechtsprechung
   OLG München, 06.07.2005 - 7 U 2230/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,3173
OLG München, 06.07.2005 - 7 U 2230/05 (https://dejure.org/2005,3173)
OLG München, Entscheidung vom 06.07.2005 - 7 U 2230/05 (https://dejure.org/2005,3173)
OLG München, Entscheidung vom 06. Juli 2005 - 7 U 2230/05 (https://dejure.org/2005,3173)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,3173) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Vorliegen eines Scheingeschäftes; Minderung des im Gläubigerinteresse gebundenen Gesellschaftsvermögens; Verbotene Einlagenrückgewähr; Haftung wegen existenzvernichtenden Eingriffs und gesellschaftlicher Treuepflichtverletzung

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zu den Voraussetzungen eines schlüssigen Vortrags zur Haftung wegen verbotener Einlagenrückgewähr und existenzvernichtenden Eingriffs

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Frage der Einlagenrückgewähr nach § 30 GmbHG bei Übertragung von liquiden (Sanierungs-)Mitteln auf eine hundertprozentige Tochter- oder Enkelgesellschaft sowie zur Schlüssigkeit einer Klage, die sich auf einen existenzvernichtenden Eingriff stützt

  • moebel-unger.com PDF
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Keine verbotene Einlagenrückgewähr bei Übertragung von liquiden Mitteln auf eine Tochter- oder Enkelgesellschaft

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zur Entscheidung des OLG München vom 06.07.2005, Az.: 7 U 2230/05" von RA/BetrWirt. Henning Schröder, original erschienen in: GmbHR 11/2005, 1489 - 1490.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2006, 564
  • ZIP 2007, 870
  • WM 2005, 2231
  • DB 2005, 2128
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 20.07.2017 - IX ZR 310/14

    Persönliche Haftung des Insolvenzverwalters wegen vorsätzlicher sittenwidriger

    Die hiergegen vom Beklagten eingelegte Berufung wies das Oberlandesgericht mit Urteil vom 6. Juli 2005 zurück (OLG München, WM 2005, 2231).
  • OLG München, 09.09.2014 - 5 U 3864/11

    Persönliche Haftung des Insolvenzverwalters für Rechtsanwaltskosten eines

    GmbH aus dem Kostenfestsetzungsbeschluss des Landgerichts München I vom 01.12.2005 im Verfahren 12 HK O 3613/03 über die dem Kläger zu erstattenden Kosten der Berufungsinstanz (7 U 2230/05 des Oberlandesgerichts München).

    Der Kläger nimmt wegen sittenwidriger vorsätzlicher Schädigung und anderem den beklagten Insolvenzverwalter persönlich in Anspruch auf Ersatz der ihm von der Masse gemäß Kostenfestsetzungsbeschluss des Landgerichts München I vom 01.12.2005, Az. 12 HKO 3613/03, (Anlage K 9) zu ersetzenden außergerichtlichen Kosten in Höhe von 96.608,80 Euro (Anlage K 7) in dem Berufungsverfahren 7 U 2230/05 vor dem Oberlandesgericht München.

    Der Beklagte blieb dabei sowohl vor dem Landgericht München I gemäß Urteil vom 13.01.2005, Az.: 12 HKO 3613/03 (Anlage K 1), als auch vor dem Oberlandesgericht München gemäß Urteil vom 06.07.2005, Az.: 7 U 2230/05 (Anlage K 6), und dem Bundesgerichtshof gemäß Beschluss vom 26.03.2007, Az.: II ZR 262/05 (Anlage K 10), aus Rechtsgründen ohne Erfolg.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht